5.8 C
Leipzig
Dienstag, 18. Juni 2024

Ardagh Glass Packaging-Europe und Sunnic Lighthouse schließen Stromabnahmevertrag ab

Top Neuigkeiten

Luxemburg/Hamburg (ots) –

Ardagh Glass Packaging-Europe (AGP-Europe), ein Unternehmen der Ardagh Group, gab heute einen mit der Sunnic Lighthouse GmbH und ihrer Muttergesellschaft, der ENERPARC AG, abgeschlossenen Stromabnahmevertrag (PPA) für Erneuerbare Energien bekannt.

Das PPA sichert für den NextGen-Ofen von AGP-Europe in Obernkirchen die längerfristige Lieferung von Solarenergie. Die Umstellung von bislang 90% Gas und 10% Strom auf künftig 80% Grünstrom und 20% Gas für den Schmelzofen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Herstellung kohlenstoffarmer Glasverpackungen*.

Der Stromabnahmevertrag sichert auch die Versorgung der Anlagen von Ardagh Metal Packaging (AMP) in Deutschland mit Solarenergie und ist damit der erste, der sowohl AGP als auch AMP mit Erneuerbarer Energie versorgt.

Jan Knievel, Head of Origination bei der Sunnic Lighthouse GmbH, sagt: „Gemeinsam mit Ardagh und unserer Muttergesellschaft ENERPARC haben wir dieses langfristige PPA strukturiert, das ein jährliches Volumen von rund 130 Gigawattstunden sichert. Wir werden den Solarstrom zunächst aus bestehenden ENERPARC-Anlagen in ganz Deutschland liefern. ENERPARC entwickelt bereits einen Solarpark in der Nähe der Anlage von Ardagh, mit der ein Teil des Strombedarfs vor Ort künftig gedeckt werden wird.“

Martin Petersson, CEO von AGP-Europe, sagt: „Die langfristige Sicherung von Strom aus Erneuerbaren Energien für unseren NextGen-Ofen ist der Schlüssel zur Dekarbonisierung der Glasproduktion. Der Vertrag mit Sunnic bringt AGP-Europe auch einen weiteren Schritt näher an das Ziel heran, bis 2030 auf 100% Erneuerbare Energien umzusteigen.“

David Spratt, CEO von AMP-Europe, fügt hinzu: „Die Unterzeichnung dieses PPA´s unterstreicht das Engagement von AMP für die Dekarbonisierungsstrategie von Ardagh und ist ein Meilenstein auf dem Weg, die Scope-1- und Scope-2-CO2-Emissionen bis 2030 um 42% im Vergleich zu 2020 zu reduzieren.“

*Eine Lebenszyklusanalyse für das Jahr 2023 zeigt die Kohlenstoffeinsparungen pro Glasflasche, die mit dem NextGen-Ofen hergestellt wird, im Vergleich zu einer Flasche aus einem herkömmlichen AGP-Ofen. Eine typische 330-ml-Glasflasche, die im konventionellen AGP-Ofen in Obernkirchen hergestellt wird, erzeugt 140,1 g CO2, verglichen mit einer Flasche, die im NextGen-Ofen hergestellt werden soll, sobald dieser zu 80 % mit Ökostrom und zu 20 % mit Gas betrieben wird und 43 g CO2 erzeugt: eine Reduzierung der Scope 1-, 2- und 3-Emissionen um 69 %. Je nach Produktionsmix könnte der NextGen Furnace im Vergleich zu einem herkömmlichen Ofen bis zu 45 000 Tonnen Kohlenstoff pro Jahr einsparen.

Über Ardagh

Ardagh Glass Packaging ist ein führender Anbieter von nachhaltigen und mehrfach wiederverwertbaren Glasverpackungen. Ardagh Glass Packaging betreibt 39 Produktionsstätten in Nordamerika, Europa und Afrika, beschäftigt rund 14.000 Mitarbeitende und hat einen Umsatz von 4,6 Mrd. USD.

www.ardaghgroup.com

Über Sunnic Lighthouse

Die Sunnic Lighthouse GmbH mit Sitz in Hamburg ist eine Tochtergesellschaft der ENERPARC AG. Als ein führender Spezialist in der Branche bietet die Sunnic ihren Kunden individuelle Dienstleistungen im Bereich der Erneuerbaren Energien an: von der Direktvermarktung über die Stromversorgung bis hin zu Absicherungsgeschäften über Power Purchase Agreements. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Ökostrom aus deutschen Photovoltaikanlagen – neben allen anderen nachhaltigen Stromquellen. Zum 31. Dezember 2023 umfasste das Handelsportfolio Ökostrom aus rund 3.600 Megawatt installierter Anlagenleistung, davon 800 Megawatt aus Windkraft- und rund 2.800 Megawatt aus Photovoltaikanlagen.www.sunnic.de

Über ENERPARC:

Der international agierende Spezialist für Solarkraftwerke im Megawatt-Segment entwickelt, errichtet, betreibt und investiert solare Großkraftwerke. Als 2008 in Hamburg gegründete nicht börsennotierte AG beschäftigt ENERPARC heute über 500 Mitarbeitende und ist neben dem Kernmarkt Deutschland auch in Spanien, Frankreich, Portugal, Indien und Australien aktiv.

In den letzten Jahren hat die Unternehmensgruppe weltweit mehr als 650 Solaranlagen mit einer Leistung von über 4.500 MW erfolgreich ans Netz gebracht – rund 3.500 MW davon mit eigenen Solar-Kraftwerken – und ist zu einem der größten unabhängigen Stromproduzenten für Solarenergie in Europa aufgestiegen. Bis zum Jahr 2030 ist es ENERPARCs Ziel, weltweit insgesamt 10 GW PV-Anlagen für das eigene Portfolio und weitere 10 GW für Solarportfolios Dritter zu entwickeln.

www.enerparc.de

Pressekontakt:
ENERPARC AG
Anke Dissel
Head of Marketing & Communications
E-Mail: [email protected]
Telefon: +49 40 75 66 449-471
Original-Content von: Sunnic Lighthouse GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel