5.8 C
Leipzig
Mittwoch, 21. Februar 2024

BPOLI C: Bundespolizei sucht Zeugen – Absperrung in Gleis geworfen

Top Neuigkeiten

Chemnitz (ots) –

Am 03.02.2024 gegen 23:11 Uhr wurde die Bundespolizeiinspektion Chemnitz durch die Notfallleitstelle der DB AG über eine Kollision der Mitteldeutschen Regiobahn im Bereich des Bahnhof Chemnitz Süd informiert.

Eine Streife der Bundespolizei begab sich vor Ort. Dort stellten die Beamten fest, dass unbekannte Täter eine Baustellenabsperrung in die Gleise geworfen hatten. Der Triebfahrzeugführer erkannte das Hindernis noch, konnte jedoch trotz eingeleiteter Schnellbremsung eine Kollision nicht verhindern und überfuhr den Bauzaun, welcher sich unter dem Zug verkeilte.

Im Zug befanden sich zu dem Zeitpunkt 18 Reisende, welche unverletzt blieben. Eine Schadenshöhe ist derzeit noch nicht bekannt. Die Strecke blieb für ca. 40 Minuten gesperrt.

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz sucht nun nach Zeugen, die Aussagen zum Sachverhalt oder möglichen Täter machen können. Hinweise nimmt die Bundespolizeiinspektion Chemnitz unter 0371/4615-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 108 oder 105
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel