9.9 C
Leipzig
Mittwoch, 28. September 2022

BPOLI C: PKW von Erzgebirgsbahn erfasst

Top Neuigkeiten

Pockau-Lengefeld (ots) –

Die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG informierte die Bundespoli-zeiinspektion Chemnitz am heutigen Tag gegen 09:55 Uhr über einen Bahnbetriebsunfall am Bahnübergang Lengefeld-Rauenstein.

Dabei kollidierte die Erzgebirgsbahn mit einem PKW Skoda. Der Fahrer übersah offensichtlich das Warnsignal (Blinklicht im Andreaskreuz) und überfuhr mit seinem PKW den Bahnübergang. Dabei wurde er am Heck von der in Richtung Olbernhau fahrenden Erzgebirgsbahn erfasst. Der 67-jährige Fahrer erlitt kleinere Schürfwunden. Der Triebfahrzeugführer sowie die vier Reisenden, welche sich in der Erzgebirgsbahn befanden, blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden am PKW und Triebfahrzeug (siehe Fotos).

Die Bundespolizeiinspektion Chemnitz hat die Ermittlungen wegen ge-fährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Chemnitz
Telefon: 0371 4615 108 oder 105
E-Mail: bpoli.chemnitz.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Chemnitz, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel