5.8 C
Leipzig
Montag, 27. Mai 2024

BPOLI LUD: Acht Geschleuste im Skoda Octavia

Top Neuigkeiten

Hagenwerder (ots) –

Am Mittwoch, den 14. Juni 2023, wurde eine Steife der Bundesbereitschaftspolizei in Hagenwerder auf einen Skoda Octavia aufmerksam, dessen Kofferraum sehr tief hing. Das in Polen zugelassene Fahrzeug reiste von Polen kommend nach Deutschland ein.
Bei der Kontrolle gab der Fahrer zunächst an, dass er keinen Ausweis mit sich führt. Die Streife forderte den Fahrer auf, den Kofferraum zu öffnen. Im Kofferraum befanden sich, halb liegend und halbsitzend, vier Personen. Weitere vier Personen wurden auf der Rücksitzbank des Skodas, teilweise liegend, festgestellt.
Wie sich herausstellte, handelt es sich um Migranten aus Syrien.
Der Fahrer wurde wegen des Verdachts des Einschleusens von Ausländer vorläufig festgenommen. Bei der Durchsuchung wurde seine polnische Identitätskarte aufgefunden.
Die acht Syrer wurden ebenfalls in Gewahrsam genommen.
Nach ersten Ermittlungen nahm der 19-Jährige Pole die acht Männer in der Slowakei auf. Von dort aus fuhr er, ohne größere Pausen einzulegen, bis nach Deutschland.
Der Schleuser dagegen bleibt im Polizeigewahrsam. Was ihn betrifft, wird die Staatsanwaltschaft Görlitz auf der Grundlage der bisherigen Ermittlungsergebnisse einen Antrag auf Anordnung der Untersuchungshaft stellen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecherin
Ivonne Höppner
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel