5.8 C
Leipzig
Montag, 27. Mai 2024

BPOLI LUD: Im Landkreis Hildesheim gestohlen, im Landkreis Görlitz sichergestellt

Top Neuigkeiten

Landkreis Görlitz, Landkreis Hildesheim (ots) –

Am Montagmorgen gegen 08.00 Uhr nahmen Zöllner, Bundes- und Landespolizisten in Sagar (Gemeinde Krauschwitz) gemeinsam den Fahrer eines Hildesheimer Audi A6 fest. Der Festnahme ging eine Verfolgung voraus, die auf der S 126 bei Kaupen (Weißkeißel) begann, sich später auf der S 127 von Skerbersdorf über Pechern (Gemeinde Krauschwitz) und dann zurück in Richtung Norden verlagerte.

Eine gemeinsame Streife von Bundespolizei und Zoll hatte den weißen Kombi das erste Mal zwischen den Kreisverkehren bei Weißkeißel (B115/S126) und Kaupen (S126/S127) bemerkt. Eine Überprüfung der Kennzeichentafeln hatte anschließend ergeben, dass diese von der Polizeidirektion Göttingen erst vor wenigen Stunden zur Fahndung ausgeschrieben wurden.

Um den Fahrer des offensichtlich gestohlenen Autos zu stoppen, hatten die Uniformierten in der Nähe des Ortseinganges von Sagar eine Kontrollstelle aufgebaut. Dieser näherte sich der bis dahin Unbekannte auf der Mitte der Fahrbahn und vor allem mit deutlich zu hoher Geschwindigkeit. Nachdem er die Anhaltekelle und das eingeschaltete Blaulicht an den Streifenfahrzeugen ignoriert hatte, erkannte er wohl viel zu spät den ausgelegten Nagelgurt. Mit blockierten Rädern rutschte der A6 schließlich über den Gurt, beschleunigte noch ein weiteres Mal, landete kurz darauf aber in einer Schonung. Dort sorgte dann ein überfahrender Findling dafür, dass der Wagen endgültig feststeckte.

Der Verdächtige, der sich mit einem Sprint in ein angrenzendes Waldstück abgesetzt hatte, wurde ergriffen. Bei ihm handelt es sich um einen 30-jährigen Polen ohne festen Wohnsitz. Ein durchgeführter Drogenschnelltest lässt darauf schließen, dass der Mann vor Antritt der Fahrt Amphetamine konsumiert hatte.

Die Kriminalpolizeiinspektion Görlitz hat nun gemeinsam mit den niedersächsischen Kriminalisten den Fall übernommen. Über den weiteren Verbleib des Beschuldigten, dem Hehlerei vorgeworfen wird, entscheidet derzeit der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Görlitz.
Im Hinblick auf die Fahrmanöver des späteren Festgenommenen ermittelt zudem die Verkehrspolizeiinspektion Bautzen.

Diese nimmt Hinweise anderer Verkehrsteilnehmer, die insbesondere auf möglicherweise begangene Verkehrsdelikte hindeuten, unter der Rufnummer 03591 – 367 – 0 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf
Pressesprecher
Michael Engler
Telefon: 0 35 81 – 3626-6110
E-Mail: [email protected]
www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ludwigsdorf, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel