5.8 C
Leipzig
Samstag, 13. Juli 2024

Der Countdown läuft: „ARD-Mittagsmagazin“ kommt ab 8. Januar 2024 aus Leipzig

Top Neuigkeiten

Leipzig (ots) –

Noch einen Monat bis zum Start des neuen „ARD-Mittagsmagazins“ (MIMA): Ab dem 8. Januar 2024 wird der MDR im wöchentlichen Wechsel mit dem ZDF das MIMA aus Leipzig senden – mit auf zwei Stunden verdoppelter Sendezeit. Mit der Verlängerung stärkt die ARD ihr Informationsprofil und mit dem Standort zugleich ihr Engagement im Osten.

Am 8. Januar 2024 ist es soweit: Tino Böttcher und Mariama Jamanka begrüßen um kurz nach 12 Uhr die Zuschauerinnen und Zuschauer des „ARD-Mittagsmagazins“ – in neuem Gewand und mit frischen Konzepten. Als Federführer in der ARD produziert der MDR künftig das MIMA. Neben dem Infotainment-Magazin „Brisant“ ist es ein weiteres tagesaktuelles ARD-Informationsformat, das der MDR verantwortet. In ARD-Wochen kommen damit wochentags über zweieinhalb Stunden Liveprogramm für Das Erste und die ARD Mediathek aus Mitteldeutschland.

Das MIMA zeugt von einem noch stärkeren Zusammenwirken dank engerer Vernetzung in der ARD. Mit der neuen Reportage-Rubrik wird die Kooperation insbesondere mit der ARD Mediathek gefördert. Gleichzeitig wird der digitale ARD-Kosmos gestärkt. Die Länder- und Regionalmagazine bieten spannende Inhalte, die auch bundesweite Relevanz haben. Das MIMA setzt damit einen weiteren Meilenstein bei der synergetischen Vernetzung innerhalb des MDR, der ARD und mit dem ZDF.

ARD-Vorsitzender Kai Gniffke: „Das Mittagsmagazin ist bei den Menschen in ihren Regionen verwurzelt und versorgt sie mit hochwertigen und relevanten Inhalten aus Deutschland und der Welt. Dafür setzen wir voll auf Teamwork im ARD-Verbund und mit dem ZDF – jeder bringt seine Stärken ein, um die Menschen in Deutschland bestmöglich zu informieren und ihnen in unruhigen Zeiten Orientierung zu geben. Ich freue mich, dass der MDR als neuer Federführer diese wichtige Aufgabe übernimmt.“

MDR-Intendant Ralf Ludwig: „Das Mittagsmagazin ist für den MDR eine große publizistische Chance, die lineare und digitale Angebotsvielfalt der ARD noch mehr mitzugestalten. Mit klugem Ressourcen-Einsatz und kompetentem Live-Journalismus werden wir den Zuschauerinnen und Zuschauern ein ausgewogenes und vielseitiges Magazin aus Mitteldeutschland bieten – mit Themen und Lebenswirklichkeiten aus der ganzen Republik von der Insel Rügen bis zur Zugspitze und von Görlitz bis Aachen.“

Gemeinschaftsredaktion „Tagesmagazine und Dialog“

Produziert wird das „ARD-Mittagsmagazin“ ebenso wie das ARD-Infotainmentmagazin „Brisant “ und die regionale Nachmittagssendung „MDR um 4“ künftig von der neuen Gemeinschaftsredaktion „Tagesmagazine und Dialog“ im MDR unter der Leitung von Annette Just. Hauptmoderator wird Tino Böttcher. Die frühere Bob-Olympiasiegerin Mariama Jamanka wird den Sport präsentieren.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55, E-Mail:
[email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel