5.8 C
Leipzig
Mittwoch, 17. Juli 2024

„Die Trust-Challenge“: MDR setzt Handy-Serie im Chat-Format fort – Neue „Schloss Einstein“-Chatfiction startet ab 25. Dezember

Top Neuigkeiten

Leipzig (ots) –

Das innovative Chatfiction-Format von MDR, ARD und KiKA fürs Smartphone geht in die zweite Runde. Im Mittelpunkt stehen die beiden aus der beliebten Kinder- und Jugendserie „Schloss Einstein“ bekannten Freunde Julia (Jules de Groote) und Colin (Johannes Degen). In den Ferien getrennt, tauschen sie für eine besondere Challenge ihre Social-Media-Profile. Nach der erfolgreichen Veröffentlichung der MDR-KiKA-Chatfiction „Hermann goes Seoul“ im Vorjahr geht diese außergewöhnliche Content-Entwicklung jetzt zu Weihnachten auf kika.de, im KiKA Player und in der ARD Mediathek in die zweite Runde.

Julia und Colin sind allerbeste Freunde. Zwei Staffeln lang gingen sie in der beliebten Kinder- und Jugendserie „Schloss Einstein“ durch dick und dünn. Als Colin seinen ersten großen Liebeskummer wegen Noah hatte, war Julia selbstverständlich für ihn da. Nun sind Ferien und Colin besucht ein AI-Camp (artificial intelligence) in Lissabon, Julia steckt in den Vorbereitungen für eine Schauspielprüfung in Köln. Trotz der Entfernung schreiben sie sich ununterbrochen. Gleichzeitig starten sie eine Challenge und tauschen ihre Social-Media-Profile, um sich im Namen der anderen Person allerhand einfallen zu lassen – peinliche Posts und sogar ein unverhofftes Date inklusive. Ob die Freundschaft diese Trust-Challenge aushält?

Digitaler Trend Chatfiction

Im Unterschied zu einer klassischen szenischen Produktion spielt sich in der Chatfiction alles auf einem Handydisplay ab. Das Publikum kann so hautnah und direkt nachvollziehbar über eine animierte Chat-Timeline samt Bildern, Emojis, Sprach- und Textnachrichten mitverfolgen, wie Julias und Colins Challenge ganz schön aus dem Ruder läuft.

Die fünf Folgen der exklusiven Online-Only-Chatfiction werden ab 25. Dezember täglich auf kika.de, im KiKA Player und in der ARD Mediathek veröffentlicht.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55, E-Mail:
[email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel