5.8 C
Leipzig
Freitag, 1. März 2024

Dyson Staubsauger jetzt von TÜV SÜD zertifiziert

Top Neuigkeiten

Köln (ots) –

Dyson V15 und Gen5detect überzeugen mit Sicherheit, Qualität, Ausdauer und Langlebigkeit

Gleich zwei Qualitätsprodukte von Dyson bekommen das TÜV SÜD-Prüfzeichen für Gebrauchstauglichkeit und Dauertest: Sowohl der Dyson V15 Detect Absolute als auch der Dyson Gen5detect Absolute haben die anspruchsvollen Kriterien der Prüfstelle erfüllt. Die Dyson Kund*innen sind schon lange von den Produkten des Unternehmens begeistert. Nun belegt das Prüfzeichen des unabhängigen Prüfunternehmens, dass die ausgezeichneten Dyson Produkte und deren Akku und Ladegerät auch nach ausgiebigen Tests dem Anspruch nach Praxistauglichkeit, Sicherheit, hoher Qualität und Ausdauer gerecht werden. Für Kund*innen weltweit bietet eine TÜV SÜD-Zertifizierung bei der Kaufentscheidung einen wichtigen Hinweis auf Produktsicherheit und Zuverlässigkeit. TÜV SÜD hat die beiden Staubsauger und deren Akkus und Ladegeräte auf Qualität und Ausdauer geprüft.

Kombination zahlreicher Tech-Features

Der Dyson Gen5detect Absolute ist der bislang fortschrittlichste kabellose Staubsauger von Dyson. Der innovative 10-zellige Akku liefert mit bis zu 70 Minuten die bislang längste Laufzeit bei einem kabellosen Dyson Staubsauger.[1] Gleichzeitig wird die Akkulebensdauer dank des Standby-Modus und der modernen Akkutechnologie maximiert. Der Auto-Modus – einer von insgesamt drei Saug-Modi – passt die Saugkraft automatisch an die Bodenart an[2], um die Akkulaufzeit zu optimieren. Der Boost-Modus eignet sich für intensivere Reinigungsaufgaben und kleine Flächen, während der Eco-Modus auf längeres Reinigen auf allen Bodenarten ausgelegt ist.

Zehn energiereiche Lithium-Ionen-Zellen sorgen für eine gleichmäßige und starke Saugleistung. Dank seines HEPA-Filters schließt das Produkt 99,9 Prozent der Viren ein, die es aufnimmt. Das Gehäuse ist vollständig geschlossen, sodass verschmutzte Luft durch den Filter strömt und saubere Luft abgegeben wird. Außerdem bietet das Produkt mit seinem neuentwickelten Hyperdymium-Motor der fünften Generation eine Saugleistung von 280 Watt. Der hocheffiziente Motor ist kleiner, schneller und leistungsfähiger als seine Vorgänger und dreht mit bis zu 135.000 Umdrehungen pro Minute. Das ist neunmal schneller als ein Formel-1-Motor. Damit verfügt der Gen5detect(TM) Staubsauger über die stärkste Saugleistung aller kabellosen Dyson Geräte.

Automatische Anpassung der Saugkraft

Der kabellose V15 Detect Absolute hat eine Laufzeit bis zu 60 Minuten für die besonders gründliche Reinigung an jeder Stelle.[3] Der Akku lässt sich auf Knopfdruck herausnehmen und einfach austauschen. Der Ein-/Aus-Schalter ist besonders akkuschonend, um auch längere Einsätze zu meistern.[4] Das LCD-Display zeigt unter anderem Infos zu Akkulebensdauer, Restlaufzeit, Wartungsmeldungen sowie dem aktuellen Saugmodus an.

Ein piezoelektrischer Sensor berechnet kontinuierlich die Anzahl und Größe der aufgesaugten Staubpartikel – und erhöht die Saugkraft bei Bedarf automatisch. Das vollständig versiegelte, fünfstufige Filtrationssystem entfernt Staub und schließt 99,99 Prozent der bis zu 0,3 Mikrometer kleinen Partikel ein. Ein präzise ausgerichteter Lichtstrahl macht auf Hartböden Staub sichtbar, der ansonsten mit bloßem Auge nur schwer zu erkennen ist.[5]

Entwickelt für echte Haushalte, gebaut für Langlebigkeit

Dyson entwickelt, testet und baut Staubsauger für echte Haushalte. Dyson liebt das Testen. Je intensiver, desto besser. Deshalb werden die Geräte während des Entwicklungsprozesses tausende Male fallen gelassen, zerschmettert, gestoßen und gestampft. Prototypen werden in Labors und in echten Haushalten von London bis Los Angeles auf Herz und Nieren geprüft. Alle Staubsauger werden auf Hunderten von Bodenbelägen mit Schmutz und Staub aus der ganzen Welt getestet. Kurz gesagt: Dyson Staubsauger sind für eine lange Lebensdauer gebaut.

Aber was bedeutet „langlebig“? Dyson unterzieht seine Geräte mindestens fünf Jahre lang Tests unter anspruchsvollsten Bedingungen, um sicherzustellen, dass die robustesten Geräte entwickelt werden. Dazu gehören über 1.000 km Bodenbelag in Push-Pull-Tests, 500.000 Gelenkschwenk-Tests, über 6.000 Lade- und Entladevorgänge der Akkus und 20.000 Betriebsstunden der einzelnen Digitalmotoren.

HINWEISE FÜR DIE REDAKTION

Der Dyson Gen5detect wurde auch inhouse strengen Leistungs- und Zuverlässigkeitstests unterzogen, die alle in Übereinstimmung mit den IEC-Normen entwickelt wurden:

– 568 Lade- und Entladezyklen
– 475 Stunden automatischer Push-/Pull-Tests mit dem Roboterarm und anspruchsvollen Anwendertests
– 1.988 Stunden im geladenen Zustand
– Laufzeit von 72 Stunden in einer Mischung aus Boost- und Auto-Modus

[1] Gilt im Eco-Modus auf Hartböden. Die tatsächliche Laufzeit variiert je nach Reinigungsmodus, Bodenart und/oder der eingesetzten Bodendüse.

[2] Die höchste Messgenauigkeit wird im Auto-Modus erreicht. DLS-Funktion nur im Auto-Modus verfügbar. Tests basieren auf durchschnittlicher Nutzung im Haus laut internen Dyson Testdaten. Mikroskopisch kleine Staubpartikel sind definiert als Partikel, die kleiner als 100 Mikron sind.

[3] Im Eco-Modus mit Aufsatz ohne Direktantrieb. Die tatsächliche Laufzeit variiert je nach Reinigungsmodus, Bodenart und/oder der eingesetzten Bodendüse.

[4] Zusätzlicher Akku mit Ladegerät separat auf der Dyson Website erhältlich

[5] Lichtstrahl speziell für Hartböden entwickelt. Effektivität des Lasers kann durch die Beleuchtungsbedingungen in der Umgebung, die Art des Schmutzes und die Oberfläche beeinflusst werden.

Pressekontakt:
Um weitere Informationen zu erhalten, kontaktieren Sie bitte:
Dyson Press Office
E-Mail: [email protected] Radix
Senior Communications Manager DACH
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Dyson GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel