5.8 C
Leipzig
Mittwoch, 24. Juli 2024

Endlich mehr Mitglieder: Wie Daniel Neumann und Daniel Erpenbach von der en consulting GmbH Fitnessstudios höhere Umsätze ermöglichen

Top Neuigkeiten

Erftstadt (ots) –

Die großen Fitnessketten machen es den kleinen Studios mit wenigen Standorten inzwischen schwer – doch das liegt nicht unbedingt am Preisdumping, sondern an der fehlenden Sichtbarkeit. Um inhabergeführten Fitnesscentern zu kontinuierlich wachsenden Mitgliederzahlen zu verhelfen, setzen Daniel Neumann und Daniel Erpenbach mit ihrer en consulting GmbH auf Online-Marketing und die Einführung klarer interner Prozesse. Welche Erfahrungen die Kunden der en consulting GmbH gemacht haben, erfahren Sie hier.

Die Inhaber von Fitnessstudios haben es gegenwärtig nicht leicht: Viele von ihnen haben die Verluste der Corona-Pandemie noch nicht verkraftet und die Konkurrenz nimmt beständig zu. Die Studios unternehmen inzwischen einiges, um neue Mitglieder zu gewinnen – hoch im Kurs stehen Marketingagenturen, die in den sozialen Medien um Interessenten werben. Doch die Enttäuschung ist oft groß, weil die Resultate in der Regel dürftig ausfallen. „Online-Marketing ist ein ausgezeichnetes Instrument, nur muss ein Studio auch darauf spielen können“, sagen Daniel Neumann und Daniel Erpenbach, Gründer und Geschäftsführer der en consulting GmbH. „Die meisten Agenturen haben keine Erfahrungen mit der Fitnessbranche und wissen daher nicht, wie aus einem Interessenten ein Mitglied wird. Wenn es mit der Agentur schlecht läuft, hat das Studio aber am Ende nicht nur hohe Kosten, sondern auch einen zusätzlichen Aufwand – was es nicht hat, sind neue Mitglieder.“

„Die Fitnesscenter müssen verstehen, dass Online-Marketing lediglich ein erster Schritt ist. Es geht dann darum, interne Strukturen zu schaffen, die ihre Mitgliedergewinnung vereinfachen“, fügen die Branchenexperten hinzu. Daniel Neumann und Daniel Erpenbach sind gelernte Fitnesskaufleute und betreiben selbst mehrere Fitnessstudios. Mit der en consulting GmbH bieten sie anderen Inhabern eine Beratung, die über professionelles Online-Marketing weit hinausgeht und den Schwerpunkt auf Konvertierungsprozesse legt, die aus Interessenten echte Mitglieder machen. Die en consulting GmbH möchte mit ihrer Arbeit für einen stabilen Mitgliederzuwachs sorgen. Zahlreiche Fitnessstudios im gesamten deutschsprachigen Raum haben bereits positive Erfahrungen mit dem Angebot gemacht.

Fallstudie 1: WHY.BE.FIT gewinnt nun 40 bis 70 Mitglieder im Monat

Für Yannik Busch lief es mit WHY.BE.FIT nach dem Ende des Corona-Lockdowns nicht besonders gut. Die Zeit der Einschränkungen war zwar vorbei, doch sein Fitnesscenter in Hillesheim verzeichnete kaum neue Mitglieder. Der Geschäftsführer stieß über eine Werbeanzeige auf die en consulting GmbH und ließ sich auf eine Zusammenarbeit ein, obwohl er hinsichtlich der Wirkung von Online-Marketing durchaus skeptisch war. Daniel Neumann und Daniel Erpenbach stellten bei ihrer Analyse fest, dass WHY.BE.FIT in der gewünschten Zielgruppe zu wenig Sichtbarkeit hatte und es keine Systematik für die Mitgliedergewinnung gab. Die Ursache für die Stagnation lag offenbar auch daran, dass Yannik Busch sehr stark in das Tagesgeschäft eingebunden war.

Das Ziel der Kooperation musste darin liegen, kontinuierlich Anfragen für Probetrainings zu gewinnen, die sich in Mitgliedschaften umwandeln ließen. In den Blickpunkt gerieten dabei Interessenten, denen eine hochwertige Betreuung wichtig ist. Das Team der en consulting GmbH entwickelte deshalb passende Kampagnen für Facebook und Instagram, sorgte aber auch für eine Vereinheitlichung des Probetrainings. Zusätzlich wurden die Kundenquellen durch Programme für Walk-ins und Empfehlungen erweitert.

Die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten, denn schon im ersten Monat konnten über 50 Interessenten für ein Probetraining gewonnen werden. Da die Kampagnen exakt ausgerichtet waren und das Fitnesscenter nun über klare Prozesse verfügte, wurden viele von ihnen zu Mitgliedern. Im Laufe der folgenden Monate verbesserte sich das Ergebnis noch, sodass bei WHY.BE.FIT heute konstant 40 bis 70 Mitglieder im Monat hinzukommen. Während die Kooperation mit der en consulting GmbH für das Unternehmen finanzielle Stabilität bedeutet und Investitionen in die Zukunft ermöglicht, kann sich Yannik Busch selbst endlich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen, um sich seinen Kernaufgaben zu widmen. „Ich habe sofort gemerkt, dass da ein echtes Interesse am Erfolg unseres Studios vorhanden ist“, beschreibt er seine Erfahrung. „Das ganze Team ist fachlich sehr versiert und hat uns bei der Standardisierung unserer Prozesse professionell unterstützt. Im Besonderen schätze ich an der en consulting GmbH die unkomplizierte Kommunikation und die individuelle Betreuung. Wir sind jetzt online mit unserer Expertise sichtbar und bleiben damit auf Wachstumskurs.“

Fallstudie 2: B FIRST fit kommt inzwischen auf 40 bis 60 neue Mitgliedschaften

Daniel und Michael Brambach gründeten ihr Fitnesscenter Anfang 2018 und wollten mit ihrem Standort Kunden in der Region Neunkirchen, Seelscheid, Much, Siegburg und Lohmar erreichen. Das funktionierte anfangs auch gut, jedoch machten die beiden schlechte Erfahrungen mit verschiedenen Online-Marketing-Agenturen, die hohe Kosten verursachten, ohne Resultate zu bringen. Mit der Corona-Pandemie verschärfte sich die Situation, sodass sich die beiden Brüder trotz aller Vorbehalte für eine Zusammenarbeit mit der en consulting GmbH entschieden. Daniel Neumann und Daniel Erpenbach merkten bei der Sichtung der Lage schnell, dass der bisherige Werbeauftritt des Studios auf die falschen Interessenten zielte. Zudem hatten sich die beiden Gründer nach ihren schlechten Erfahrungen im Online-Marketing verstärkt auf die Printmedien konzentriert.

Für Daniel Neumann und Daniel Erpenbach musste es daher darum gehen, die Sichtbarkeit im Einzugsgebiet zu erhöhen und kontinuierliche Anfragen von passenden Interessenten zu gewinnen, um ein anhaltendes Mitgliederwachstum einzuleiten. Darüber hinaus sollten die Prozesse verbessert und weitgehend digitalisiert werden. Die Maßnahmen zielten letztlich darauf ab, mehr Sicherheit und mehr Stabilität ins Unternehmen zu bringen und die Umsätze deutlich zu steigern. Das galt für die Monate der Corona-Pandemie und erst recht für die Zeit nach ihrem Ende.

Die en consulting GmbH machte sich also an eine Neupositionierung im Online-Sektor, der dem familiär geführten Studio besser entsprach. Dabei wurde die Werbung in den Printmedien nicht komplett gestrichen, sondern um ein differenziertes Marketing ergänzt, das auch Aktionen für Mitgliederempfehlungen umfasste. Die gleichzeitige Digitalisierung der internen Prozesse brachte eine deutliche Verbesserung der Effizienz und führte darüber hinaus dazu, dass der Verkauf von Abonnements für die Mitarbeiter einfacher wurde. Heute gewinnt B FIRST fit kontinuierlich 40 bis 60 Mitglieder pro Monat hinzu, sodass das Unternehmen zukunftssicher aufgestellt ist und expandieren kann. Für Daniel und Michael Brambach bedeutet das auch, dass sie nun planbar wachsen können und erkannt haben, dass es lediglich den richtigen Partner bedarf, um kontinuierliche Ergebnisse durch Online-Marketing zu erhalten. „Für uns ist die Zusammenarbeit eine durchweg positive Erfahrung“, erzählen die beiden. „Die en consulting GmbH gehört jetzt praktisch zu unserem Team.“

Sie führen ein Fitnesscenter und möchten Ihre Mitgliedergewinnung auf eine höhere Ebene heben und sich dabei von erfahrenen Experten unterstützen lassen? Dann melden Sie sich jetzt bei Daniel Neumann und Daniel Erpenbach (https://enfitnessmarketing.com/) und vereinbaren Sie einen Termin für eine kostenfreie Erstberatung!

Pressekontakt:
en consulting GmbH
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://enfitnessmarketing.com/
Original-Content von: en consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel