5.8 C
Leipzig
Montag, 15. April 2024

Endlich wieder Buchmesse live: / MDR und ARD bieten vielseitiges Programm in und aus Leipzig

Top Neuigkeiten

Leipzig (ots) –

Zur ersten regulären Leipziger Buchmesse nach der Pandemie erwartet das Publikum vom 27. bis 30. April ein abwechslungsreiches Programm im ARD-Forum und bei MDR KULTUR auf der Messe. Im Radio gibt die bundesweit ausgestrahlte „ARD Radio Kulturnacht: Live unter Büchern“ einen Einblick in den diesjährigen Literaturfrühling, im Web stellt ARD Kultur ein Special zusammen.

Im ARD-Forum in Halle 2 sind täglich ab 10.30 Uhr Autorinnen und Autoren im Halbstunden-Takt zu erleben. Literaturfans können sich unter anderem freuen auf Judith Hermann und Julia Schoch oder Bestseller-Autorin Maja Lunde und Krimi-Star Sebastian Fitzek. Das diesjährige Gastland Österreich ist prominent vertreten mit Teresa Präauer, Michael Köhlmeier, Clemens J. Setz oder Dzevad Karahasan. Tocotronic-Sänger Dirk von Lowtzow stellt seinen Tagebuchroman „Ich tauche auf“ vor und Tagesschau-Sprecher Constantin Schreiber ist mit seinem Mutmacher-Buch „Glück im Unglück“ zu erleben. Der Sachbuch-Bereich ist stark vertreten, etwa durch die Mode- und Opernspezialistin Barbara Vinken, den Waldflüsterer Peter Wohlleben und die Publizistin Emilia Roig. Außerdem ist Maria Stepanova zu Gast, die russische Lyrikerin erhält in diesem Jahr den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung.

Messeausgaben von „Best of Druckfrisch“ und „Unter Büchern“

Täglich um 11.30 Uhr gibt es im ARD-Forum eine Messeausgabe der ARD-Sendung „Best of Druckfrisch“. Im 30-Minuten-Schnelldurchlauf kommentiert der gnadenlose Literaturkritiker Denis Scheck die wichtigsten Neuerscheinungen des Bücherfrühlings. Die Sendung feiert in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum. Um 13.30 Uhr heißt es täglich „Unter Büchern“ – die MDR KULTUR-Literaturexpertin Katrin Schumacher spricht mit prominenten Gästen: etwa mit der Journalistin Şeyda Kurt über ihr aktuelles Debattenbuch zum Thema „Hass“. Immer um 15.30 Uhr präsentiert sich das jüngste Baby der ARD: ARD Kultur, die digitale Heimat für Kulturinteressierte. Sophie Passmann stellt am Buchmesse-Samstag ihr Literaturmagazin „Studio Orange“ vor, außerdem geht es um Themen von „Queer Crime“ bis europäische Lyrik.

MDR KULTUR mit neuer Bücherwagen-Bühne

Gleich neben dem ARD-Forum finden Besucherinnen und Besucher die neue MDR KULTUR-Bühne, in deren Zentrum der knallbunte Bücherwagen von „Unter Büchern unterwegs“ steht. Hier lädt MDR KULTUR-Literaturexpertin Katrin Schumacher zum Austausch über Literatur ein, hier kann das Messepublikum mit den Redakteurinnen und Redakteuren ins Gespräch kommen. Das Programm von 10 bis 17 Uhr reicht von Poetry Slam bis Lyrik Happy Hour, von Public Viewing zum Preis der Leipziger Buchmesse bis zur Vergabe des Deutschen Gartenbuchpreises. Auf der Bühne trifft sich außerdem die mitteldeutsche Literaturszene: von Verlagsmenschen bis Buchhändlerinnen und -händlern. Diskutiert wird über die Vereinbarkeit von Schreiben und Familie und neue Strategien, um Publikum zu gewinnen. Daneben präsentieren u.a. Helga Schubert, Eugen Ruge, Clemens Meyer, Felix Stephan und Stephan Ludwig sowie die Debütantinnen Cecilia Joyce Röski oder Josephine Soppa ihre aktuellen Bücher. Täglich gibt es auch ein Forum für Übersetzerinnen und Übersetzer.

Die Messe ist zugleich der Auftakt für die neue „Unter Büchern unterwegs“-Tour: Ab April fährt Katrin Schumacher wieder mit dem gelben Bücherwagen durch die Lande. Diesmal geht‘s zu Festivals, Verlagen und Buchhandlungen, zu Literaturhäusern und in die Natur.

ARD Radio Kulturnacht: Drei Stunden live aus Leipzig für die ganze ARD

Zusammen mit den Kulturwellen der ARD veranstaltet MDR KULTUR die dreistündige „ARD Radio Kulturnacht“, die am Samstag, 29. April, von 20 bis 23 Uhr bundesweit übertragen wird. Katrin Schumacher und Carsten Tesch moderieren den Ausblick auf die Frühjahrsliteratur. Ab 20 Uhr sind zu Gast: Dirk von Lowtzow, Antonia Baum und Stephan Ludwig. Während ihre Bücher unterhaltsam in ein Musikerleben, einen psychischen Kollaps und in einen skurrilen Kriminalfall führen, wird es ab 21 Uhr diskursiv. Barbara Vinken, Şeyda Kurt und Judith Hermann setzen sich in ihren neuen Sachbüchern mit der Kraft der Oper, dem Hass in unserer Gesellschaft und der Bedeutung des Schreibens auseinander. Die letzte Stunde ab 22 Uhr gehört dem Buchmesse-Gastland Österreich: Mit Michael Köhlmeier, Clemens J. Setz und Teresa Präauer sind drei starke Stimmen aus unserem Nachbarland zu hören.

Vor Ort ohne da zu sein: TV, Radio und Online

Der MDR berichtet ausführlich in TV, Radio und im Netz von der Messe. Auf buchmesse.ard.de (https://www.mdr.de/kultur/buchmesse/index.html) finden Messegäste schon im Vorfeld Orientierung im umfangreichen Programm von Buchmesse und „Leipzig liest“. Zudem können die wichtigsten Debatten und Themen der Messe im Live-Ticker verfolgt werden. Im TV gibt es Spezialsendungen wie die Buchmesse-Ausgabe des Kulturmagazins „artour“ am 27. April um 22.10 Uhr und die Literatursendung „Fröhlich lesen“ um 23.40 Uhr. Auch das Radioprogramm von MDR KULTUR steht ganz im Zeichen der Buchmesse – mit Interviews und Reportagen, Rezensionen und Hintergrundstücken. Die Gespräche und Diskussionsrunden im ARD-Forum und vom MDR Kultur-Stand werden im Anschluss an die Messe in der ARD Audiothek abrufbar sein.

Bei MDR KLASSIK das beste Orchester der Welt dirigieren

MDR KLASSIK unterstützt mit seinem Jugend-Musik-Netzwerk MDR-Clara den Themenschwerpunkt Musik auf der Messe. Auch hier steht das Gastland Österreich Fokus: Am Stand in Halle 4 präsentiert der MDR den „virtuellen Dirigenten“ aus dem „Haus der Musik“ Wien. Mit dem weltweit einzigartigen „Virtuell Conductor“ können Besucherinnen und Besucher die Wiener Philharmoniker dirigieren und über Dynamik, Rhythmus, Tempo und musikalischen Fokus selbst bestimmen. Sollte das Dirigieren dabei nicht ganz zufriedenstellend verlaufen, reagieren die Wiener Philharmoniker entsprechend. Am digitalen Notenpult stehen Werke von Johann Strauß, Mozart und Brahms zur Auswahl.

Am 28. April beteiligt sich MDR-Clara wieder als Kooperationspartner am traditionellen „Musiklehrer:innen-Tag“ der Buchmesse und übernimmt die musikalische Eröffnung mit „Minimalody“. Auf den Spuren von Steve Reich und Philipp Glass führen Beatbox-Querflötistin Karen Brubaker sowie Gitarrist und Soundkünstler Richard Holzmann in die Welt der Minimal-Music.

Literatur-Special auf ardkultur.de und live vor Ort

Das neue digitale Kulturangebot ARD Kultur, für das der MDR die Federführung hat, ist erstmals auf der Leipziger Buchmesse mit hochrangigen Gästen dabei. Unter anderem wird Jan Wagner seinen Podcast „Book of Songs“ vorstellen, Sophie Passmann über ihr „Studio Orange“ sprechen und Regisseur Matthias Schmidt präsentiert seinen Film über den jungen sächsischen Schriftsteller Lukas Rietzschel, der ebenfalls zu Gast ist. Auf der Plattform ardkultur.de ist zudem ein großes Literatur-Special geplant – mit zahlreichen Audios, Videos u.a. zum 20-jährigen „Druckfrisch“-Jubiläum. Zusätzlich werden in der ARD Mediathek und in der ARD Audiothek Beiträge von der Buchmesse ausgespielt. Geplant ist u.a. auch ein „Best-of-Programm“ vom ARD-Forum in der ARD Mediathek.

Hinweis:

Weitere ausführliche Informationen zum Messeangebot von ARD und MDR finden Sie in unserem Mediendossier unter www.mdr.de/s/buchmesse (https://www.mdr.de/presse/mediendossier/ard-und-mdr-auf-der-leipziger-buchmesse100.html)

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55,
E-Mail: [email protected], Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel