5.8 C
Leipzig
Mittwoch, 17. Juli 2024

Ericsson gewinnt Red Dot Design Award für innovative 5G-Mobilfunktechnik

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

– Ericsson hat mit dem Radio 4471 und dem Streetmacro 6705 zwei der begehrten Red Dot Awards für Industriedesign und Benutzerfreundlichkeit gewonnen.
– Das Funkmodul Ericsson Radio 4471 zeichnet sich durch ein ultraleichtes Design bei gleichzeitiger Funktionalität und Zuverlässigkeit aus.
– Die kompakte Basisstation Ericsson Streetmacro 6705 bringt als All-in-One-Lösung mit integrierter Antenne Geschwindigkeit, Kapazität und Anpassungsfähigkeit zusammen.

Ericsson wurde in diesem Jahr erneut für seine herausragenden Leistungen in den Bereichen Industriedesign und Benutzerfreundlichkeit für zwei innovative Produkte mit dem Red Dot Design Award ausgezeichnet, einem der größten und renommiertesten Designwettbewerbe der Welt. Die von der Jury prämierten Produkte, Radio 4471 und Streetmacro 6705, konnten mit ihren außergewöhnlichen Designmerkmalen überzeugen, die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit an die erste Stelle setzen.

Das Radio 4471 gehört zur neuesten Generation von Funkgeräten aus dem Ericsson Radio System (https://www.ericsson.com/en/ran/radio-system) Portfolio und bedient durch seinen innovativen Ansatz die wachsende Nachfrage nach effizienten und stabilen Telekommunikationslösungen. Das Produkt wurde auf Basis von umfangreichem Kundenfeedback überarbeitet, um ein modernes, zukunftssicheres 5G-Funkgerät zu schaffen, das Branchenstandards neu definiert.

Daniel Leimbach, Westeuropachef von Ericsson, sagt: „Wir sind stolz auf die erneute Auszeichnung durch den renommierten Red Dot Design Award. Mit jedem Produkt versuchen wir Innovation, Design und Funktionalität weiter zu optimieren, um unseren Kunden die besten Lösungen der Branche zu bieten. Den Erfolg dieser Bestrebungen konnten wir mit der wiederholten Auszeichnung in diesem Jahr erneut unter Beweis stellen.“

Eine Besonderheit des Ericsson Radio 4471 ist das ultraleichte Design mit nahtloser Integration aller Komponenten, wodurch eine Gewichtsreduzierung um 40 Prozent – von 17 kg auf 10 kg – erreicht wurde. Das macht Radio 4471 zu einem der leichtesten Makro-Funkeinheiten der Welt. In der Anwendung und bei der Installation vor Ort spielt das Gewicht der Geräte eine entscheidende Rolle; schwerere Funkeinheiten verursachen nicht nur höhere Produktions- und Einsatzkosten, sondern erfordern auch mehr Arbeitsstunden und spezielle Installationsausrüstung. Zusätzlich zum ausgezeichneten Design verfügt das Ericsson Radio 4471 über überdurchschnittliche und zuverlässige Leistungswerte und eine hohe Anpassungsfähigkeit.

Als Basisstation der zweiten Generation für die Millimeterwellentechnologie wird das innovative Streetmacro 6705 bereits an mehreren 5G-Standorten eingesetzt. Das Gerät kombiniert Geschwindigkeit und Kapazität auf dem wachsenden Markt für mobiles Breitband und Fixed Wireless Access. Im Gegensatz zu herkömmlichen Basisstationen kombiniert das Streetmacro 6705 Antenne, Funk- und Basisband-Einheit in einem einzigen Modul, was die Installation vereinfacht und den Betrieb effizienter macht. Das kompakte Design ermöglicht die nahtlose Integration in Straßen- und Versorgungsmasten und minimiert die optische Wirkung bei optimaler Leistung. Außerdem erleichtert das Produktdesign das Anbringen von farblich auf die Umgebung abgestimmten Folien, um es noch unauffälliger zu machen.

Über Ericsson

Die leistungsstarken, programmierbaren Mobilfunknetze von Ericsson bieten täglich Konnektivität für Milliarden von Menschen. Seit fast 150 Jahren sind wir Pioniere bei der Entwicklung von Kommunikationstechnologien. Wir bieten Mobilfunk- und Konnektivitätslösungen für Netzbetreiber und Unternehmen an. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern lassen wir die digitale Welt von morgen Wirklichkeit werden.

Das 1876 gegründete Unternehmen beschäftigt weltweit zirka 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und arbeitet mit Kunden in rund 180 Ländern zusammen. 2023 erwirtschaftete Ericsson einen Umsatz von 263,4 Milliarden SEK. Ericsson ist an der NASDAQ in Stockholm und New York gelistet.

Ericsson hat über mehrere Jahrzehnte einen führenden Beitrag zum 3rd Generation Partnership Project (3GPP) und zur Entwicklung globaler Mobilfunkstandards geleistet, von denen sowohl die Verbraucher:innen als auch die Unternehmen weltweit profitieren. Ericssons Patentportfolio umfasst mehr als 60.000 erteilte Patente und wird durch unsere führende Position als 5G-Ausrüster sowie jährliche Investitionen von mehr als 4 Milliarden US-Dollar in Forschung und Entwicklung gestärkt.

Ericsson ist an einem Großteil aller kommerziell eingeführten 5G-Livenetze beteiligt. Zu den 162 durch Ericsson unterstützten 5G-Livenetzen weltweit zählen unter anderem auch Netze in Deutschland und der Schweiz. www.ericsson.com/5g

In Deutschland beschäftigt Ericsson rund 2.400 Mitarbeitende an 12 Standorten – darunter rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Bereich Forschung und Entwicklung (F&E). Der Hauptsitz ist Düsseldorf.

Pressekontakt:
Pressekontakt Ericsson GmbH
Martin Ostermeier /// Leiter Unternehmenskommunikation Westeuropa ///
Prinzenallee 21, 40549 Düsseldorf /// Tel: +49 (0)
1624385676 /// eMail: [email protected]
Original-Content von: Ericsson GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel