5.8 C
Leipzig
Samstag, 20. April 2024

Frauenfreundlichste Unternehmen des Jahres – Frauen-Karriere-Index 2023 zeichnet Diversitätserfolge aus

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

FKi Diversity for Success (FKi) zeichnet am 2. März 2023 Unternehmen aus, die sich in besonderer Weise national und international um Diversitäts- und Inklusionsvorhaben verdient gemacht haben.

Mit dem führenden Management-Tool für die Entwicklung erfolgreicher Frauenkarrieren haben Barbara Lutz und ihr Team Strategien bisher mehr als 300 Unternehmen in 21 Ländern in den Bereichen Diversität und Transformation unterstützt. FKi Diversity for Success wurde im Jahr 2012 gegründet und vergibt zum elften Mal seine Auszeichnung.

Gesamtranking:

1. Platz Deutsche Bahn AG
2. Accenture
3. Hewlett Packard Enterprise und Berliner Wasserbetriebe (geteilt)

Newcomer des Jahres:
Johnson & Johnson – Family of Companies in Deutschland

Barbara Lutz, Gründerin von FKi Diversity for Success:

„Im Angesicht einer Wirtschaftskrise werden die Rahmenbedingungen für die Diversität in Unternehmen nun enorm schwierig. Unternehmen, die Diversität in ihren Transformationsprozess fest implementiert haben, verwerfen ihre Pläne in Krisenzeiten nicht. Sie werden langfristig und nachhaltig erfolgreich sein. Wer seine Anstrengungen jetzt zusammenstreicht, wird schlagartig den Anschluss verlieren.“

Lisa Paus, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend:

„Mein Ministerium begleitet den FKi seit Gründung in 2012. Er ermöglicht Branchenvergleiche, national und international – der FKi setzt also Maßstäbe. Unternehmen, die beim Index mitmachen, stärken ihrerseits Frauen in Führung. Ich gratuliere allen Unternehmen, die sich zertifizieren lassen. Ich danke Ihnen für ihr Engagement. Frauenkarrieren zu fördern, ist erstens eine Frage der Gerechtigkeit und zweitens zahlt es sich schlicht für viele Unternehmen längst wirtschaftlich aus. Sie setzen auf Diversität und kommen dadurch und erfolgreicher durch Krisen.“

Martin Seiler, Vorstand Personal und Recht – Deutsche Bahn AG:

„Der erste Platz aller vom FKi indexierten Unternehmen ist ein wirklich überwältigendes Ergebnis, auf das wir sehr stolz sind. Mein größter Dank gilt unseren Mitarbeitenden und Führungskräften, die den Kulturwandel zu einer vielfältigen Belegschaft vorantreiben. Langfristig streben wir eine gleichberechtigte Teilhabe bei der Deutschen Bahn an. Die Maßnahmen zur Erreichung unseres Ziels bis Ende 2024, 30% Frauen in Führungspositionen, zeigen jetzt schon ihre Wirkung. Der Fki wird dabei weiterhin ein wichtiger strategischer Begleiter für uns sein.“

Fazit – Die angespannten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen legen offen: Unternehmen, die in der Vergangenheit nur Diversitäts-Kosmetik ohne Mehrwerte betrieben haben, legen das Thema Diversität nun häufig auf Eis legen. Im Gegensatz zu jenen, die eine KPI-basierte Strategie gewählt haben: Diese Unternehmen bekennen sich zu dem Weg einer diverseren und damit erfolgreicheren Organisation. Denn wer Vielfalt fördert, schafft agile Strukturen, eine kulturelle Offenheit und ist attraktiv für Arbeitskräfte der jetzigen und nachfolgenden Generationen.

Über FKi Diversity for Success (FKi)

Mit FKi Diversity for Success haben Barbara Lutz und ihr Team 2012 das erste Instrument geschaffen, um die Entwicklung erfolgreicher Frauenkarrieren zu messen und zu fördern. Als bewährtes KPI-System bietet er heute wichtige Unterstützung in den Bereichen Führung, Diversität, Inklusion und Transformation. Der FKi gilt als wegweisendes Gütesiegel und führendes Instrument seiner Branche. Informationen unter: www.fki-diversity.com

Pressekontakt:
E-Mail: [email protected]
Mobil: +49 163 665 34 16

Dr. Maximilian Flügge
Strategie & Kommunikation
Haus der Bundespressekonferenz
Schiffbauerdamm 40 / 5408
10117 Berlin
Original-Content von: FKi Diversity, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel