5.8 C
Leipzig
Montag, 24. Juni 2024

FW Dresden: Informationen zum Einsatz- und Veranstaltungsgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 1. September 2023

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Der Rettungsdienst wurde in den vergangenen 24 Stunden insgesamt 255 Mal alarmiert. In 76 Fällen kam ein Notarzt zum Einsatz. Der Rettungshubschrauber Christoph 38 wurde vier Mal in der Stadt eingesetzt. Weiterhin wurden 196 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt.
Die Feuerwehr wurde in diesem Zeitraum zu drei Brandeinsätzen alarmiert. 16 Mal erfolgte die Alarmierung zur Leistung von Technischer Hilfe. Außerdem kam es zu zwei Fehlalarmen, welche durch automatische Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden.

Hornissen rufen die Feuerwehr auf den Plan

Wann: 1. September 2023 09:14 – 11:51 Uhr
Wo: Toeplerpark / Tolkewitz

Eine etwa 25-Jährige war im Toeplerpark von Hornissen mehrfach am Kopf gestochen worden und wurde auf Grund eines allergischen Schocks notärztlich versorgt. In einer Weide hatten sich die Tiere niedergelassen und ein Nest gebaut. Da sich das medizinische Equipment des Rettungsdienstes noch im unmittelbaren Gefahrenbereich befand und die Tiere sehr aktiv waren, wurde die Feuerwehr zur Unterstützung nachalarmiert. Ein Trupp begab sich mit komplett angelegter Schutzkleidung in den Gefahrenbereich, sicherte das Equipment und übergab es an die Kolleginnen und Kollegen. Im Anschluss wurde der betroffene Bereich abgesperrt und mit Warnhinweisen versehen. Das zuständige Fachamt wurde telefonisch verständigt, um weitere Maßnahmen einzuleiten. Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Striesen sowie der Rettungswachen Reick und Leuben.

Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einem Fussgänger

Wann: 1. September 2023 11:24 – 12:11 Uhr
Wo: Antonstraße / Neustadt

Feuerwehr und Rettungsdienst wurden alarmiert, weil sich eine Person unter einer Straßenbahn befinden sollte. Da die zuständigen Kräfte auf dem Rückweg von einem anderen Einsatz waren, konnten sie die Einsatzstelle sehr schnell erreichen. Eine männliche Person lag verletzt vor der Straßenbahn und war nicht eingeklemmt. Aus diesem Grund konnte der Kräfte- und Mittelansatz rasch reduziert werden. Während die Feuerwehr die Einsatzstelle umfassend sicherte, wurde der Patient durch die Besatzung eines Löschfahrzeuges erstversorgt und dann an die Kolleginnen und Kollegen des Rettungsdienstes übergeben, welche ihn in ein Krankenhaus transportierten. Weitere Maßnahmen waren nicht notwendig. Zu diesem Einsatz wurden 38 Einsätzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt und Striesen, der Rettungswache Pieschen sowie der B-Dienst alarmiert.

Dieses Wochenende steht im Zeichen zahlreicher Veranstaltungen in der Landeshauptstadt Dresden. Damit einher geht die brandschutztechnische sowie medizinische Sicherstellung einiger Events durch die Feuerwehr Dresden. Hier unterstützen vor allem die ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr. Ein Konzert am Messering am gestrigen Abend verlief ohne besondere Vorkommnisse. Durch den Malteser Hilfsdienst wurden insgesamt 26 Patienten an den Unfallhilfsstellen versorgt, wovon einer in ein Krankenhaus transportiert werden musste. Die Nachtschicht_18-Party im neuen Rathaus verlief ebenfalls ohne besondere Vorkommnisse. Hier mussten sieben Personen medizinisch versorgt werden, von denen drei in ein Krankenhaus transportiert wurden. Die Feuerwehr Dresden stellte im Rahmen dieser Veranstaltung nicht nur den vorbeugenden Brandschutz sowie die medizinische Versorgung sicher, sondern informierte zielgruppenorientiert, gemeinsam mit Auszubildenden anderer Fachbereiche, viele Interessierte über die Ausbildung bei der Landeshauptstadt Dresden und die gegenwärtig laufenden Stellenangebote für die Ausbildung als Brandmeisteranwärter (m/w/d) sowie Notfallsanitäter (m/w/d).

Das Team der Feuerwehr Dresden, insbesondere die Freiwillige Feuerwehr, lädt am heutigen Samstag zu einigen Veranstaltungen ein. Während die Stadtteilfeuerwehren Weißig (112 Jahre) und Wilschdorf (80 Jahre) ihre Jubiläen feiern, veranstalten die Wehren in Brabschütz, Kaitz, Gompitz und Klotzsche heute einen Tag der offenen Tür. Wir laden alle Dresdnerinnen und Dresdner sowie alle Gäste der Stadt herzlich ein und freuen uns auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

Für 15 junge Männer und Frauen begann gestern die 3-jährige Ausbildung zur Notfallsanitäterin bzw. Notfallsanitäter. Nachdem sie von Amtsleiter Dr. Michael Katzsch an der Feuer- und Rettungswache Übigau in Empfang genommen wurden, trafen sie sich im Anschluss mit zahlreichen anderen, neuen Auszubildenden im Theater der Jungen Generation, um dort von vom Bürgermeister für Wirtschaft, Digitales, Personal und Sicherheit Jan Pratzka herzlich in der Stadtverwaltung begrüßt zu werden. Wir wünschen ihnen viel Erfolg und Spaß bei der Ausbildung und sind sehr froh, dass sie bei uns sind!

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Michael Klahre
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: [email protected]
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel