12.6 C
Leipzig
Montag, 26. September 2022

FW Dresden: Informationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 12. Juli 2022

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Lithium-Akkus geraten in Brand

Wann: 12. Juli 2022 13:14 – 14:14 Uhr

Wo: Fabrikstraße / Löbtau

Über den Notruf 112 wurde der IRLS Dresden eine starke Rauchentwicklung in einer Halle gemeldet. Als die Einsatzkräfte die Einsatzstelle erreichten bestätigte sich diese Lage. Die etwa 15 m x 20 m x 15 m große Halle war komplett mit Rauch gefüllt. Aus noch zu ermittelnder Ursache waren Akkus von E-Scootern in Brand geraten. Mitarbeiter hatten mit Feuerlöschern bereits erste Löschversuche unternommen. Ein Trupp unter Atemschutz brachte die brennenden Akkus ins Freie und löschte sie mit einem Strahlrohr ab. Alle betroffenen Akkus wurden in ein Behältnis gelegt, welches im Anschluss mit Wasser geflutet wurde. Damit konnte die Gefahr gebannt werden. Mit einer Wärmebildkamera wurde die Temperatur der Akkus bzw. des Behälters regelmäßig überprüft. Die verrauchte Halle wurde mit mobilen Belüftungsgeräten maschinell vom Rauch befreit. Verletzt wurde niemand. Da nach dem ersten Notruf bei diesem Einsatz von einer hohen Gefährdungslage ausgegangen werden musste, wurden neben den Spezialisten des ABC-Gefahrenabwehrzuges der Feuer- und Rettungswache Übigau auch Kräfte der Wachen Löbtau und Altstadt, der Rettungswache Friedrichstadt, der B-Dienst, der U-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Gorbitz alarmiert.

Vegetationsbrand

Wann: 12. Juli 2022 17:15 – 18:26 Uhr

Wo: Oskar-Maune-Straße / Pennrich

Aus unbekannter Ursache waren etwa 50 Quadratmeter Böschungsbewuchs zwischen den Gleisen der Straßenbahn und einem Fußweg in Brand geraten. Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr führten mit zwei Strahlrohren die Brandbekämpfung durch und konnten somit ein Übergreifen auf ein unmittelbar benachbartes Feld verhindern. Verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren 27 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt, Striesen und Löbtau, der B-Dienst sowie die Stadtteilfeuerwehr Gompitz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Michael Klahre
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: feuerwehrpressestelle@dresden.de
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel