5.8 C
Leipzig
Sonntag, 25. Februar 2024

FW Dresden: Informationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 14. Oktober 2023

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Der Rettungsdienst wurde in den vergangenen 24 Stunden insgesamt 165 Mal alarmiert. In 55 Fällen kam ein Notarzt zum Einsatz. Der Rettungshubschrauber Christoph 38 wurde zwei Mal in der Stadt eingesetzt. Weiterhin wurden 39 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt.
Die Feuerwehr wurde in diesem Zeitraum zu vier Brandeinsätzen alarmiert. 14 Mal erfolgte die Alarmierung zur Leistung von Technischer Hilfe. Außerdem kam es zu zwei Fehlalarmen, welche durch automatische Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden.

Rauchentwicklung aus Fahrzeug in Tiefgarage

Wann: 14. Oktober 2023 10:32 – 11:35 Uhr
Wo: Prager Straße

Der Integrierten Regionalleitstelle wurde Qualm aus einem Fahrzeug gemeldet, welches sich in der Tiefgarage der Centrum-Galerie befand. Deshalb wurden gemäß Einsatzplan zahlreiche Kräfte und Mittel alarmiert. Vor Ort stellte sich die Lage jedoch bei weitem nicht so dramatisch dar. Der Halter des Fahrzeuges war vor Ort und hatte Teile der Motorraumdämmung bereits entfernt. Es bestand keine Gefahr und die Kolleginnen und Kollegen konnten wieder einrücken. Zu diesem Einsatz wurden 38 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt, Löbtau und Altstadt sowie der B-Dienst und der U-Dienst alarmiert.

Feuerwehr befreit Kind aus Notlage

Wann: 14. Oktober 2023 17:12 – 17:52 Uhr
Wo: Heideparkstraße

Ein etwa 3-jähriger Junge hatte den Kopf zwischen zwei vertikale Stahlstreben eines Geländers gesteckt und kam nicht mehr heraus. Alle Befreiungsversuche seiner Eltern scheiterten, so dass sie die Feuerwehr zur Hilfe riefen. Mit einem Bolzenschneider wurde eine Stahlstrebe zerschnitten, wodurch das Kind unverletzt befreit und den glücklichen Eltern übergeben werden konnte. Im Einsatz waren acht Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Albertstadt sowie der Rettungswache Neustadt.

Rauchentwicklung aus Fahrzeug im Autobahntunnel Dölzschen

Wann: 14. Oktober 2023 17:16 – 19:03 Uhr
Wo: BAB 17 Prag-Dresden

Der Integrierten Regionalleitstelle wurde Qualm aus einem PickUp gemeldet, welcher sich im Tunnel Dölzschen auf der BAB 17 in Fahrtrichtung Dresden, ca. 300 Meter vor dem Tunnelausgang befand. Darauf wurden gemäß Einsatzplan zahlreiche Kräfte und Mittel alarmiert. Auch in diesem Fall stellte sich die Lage jedoch bei weitem nicht so dramatisch dar. Ausgetretenes Kühlwasser hatte zu einer schlagartigen Verdampfung und Wasserdampfbildung geführt. Es bestand keine Gefahr und die Kolleginnen und Kollegen konnten wieder einrücken. Zu diesem Einsatz wurden 76 Einsatzkräfte aller Wachen der Berufsfeuerwehr, die Stadtteilfeuerwehren Gorbitz, Kaitz und Lockwitz sowie der A-, B-, und U-Dienst alarmiert.

Schuppenbrand droht auf Vegetation überzugreifen

Wann: 14. Oktober 2023 22:04 – 23:00 Uhr
Wo: Dahlienweg

Aus noch zu ermittelnder Ursache war ein etwa 16 Quadratmeter großer Schuppen auf der dem Geländer einer Kindertagesstätte in Brand geraten. Die Flammen drohten auf unmittelbar benachbarte Sträucher, Bäume sowie eine Schaukel überzugreifen. Mit zwei Strahlrohren und unter Atemschutz nahmen mehrere Trupps von Freiwilliger- und Berufsfeuerwehr gemeinsam die Brandbekämpfung auf. Mit Einreißhaken wurden Dach- und Seitenteile der Laube entfernt, um verborgene Glutnester löschen zu können. Der Löscherfolg wurde mit einer Wärmebildkamera überprüft. Verletzt wurde niemand. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 34 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Übigau und Löbtau, der Rettungswache Löbtau, der B-Dienst, der U-Dienst sowie die Stadteilfeuerwehr Gorbitz.

Rauchwarnmelder alarmiert rechtzeitig die Nachbarn

Wann: 14. Oktober 2023 23:29 – 00:16 Uhr
Wo: Albertstraße

Über den Notruf 112 meldeten Nachbarn eine Rauchentwicklung und den Warnton eines ausgelösten Rauchwarnmelders. Aus noch zu ermittelnder Ursache war es in der Küche einer Wohnung im 5. Obergeschoss eines Mehrfamiliengebäudes zu einem Brand gekommen. Die Einsatzkräfte verschafften sich Zugang zur Brandwohnung und retteten einen etwa 22-jährigen Bewohner ins Freie. Er wurde durch den Rettungsdienst gesichtet, blieb jedoch augenscheinlich unverletzt. Der Brand konnte mit einem Strahlrohr rasch gelöscht werden. Im Anschluss fanden umfassende Belüftungsmaßnahmen statt, um den giftigen Brandrauch aus dem Gebäude zu entfernen. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Im Einsatz waren 22 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Albertstadt, der Rettungswache Neustadt sowie der B-Dienst und der U-Dienst.

Überwältigendes Feedback – Feuerwehr Dresden zieht äußerst positive Bilanz zur Messe FLORIAN

Wann: 12. – 14. Oktober 2023

Wo: Messe Dresden

Drei Tage lang hat sich die Feuerwehr Dresden auf der Fachmesse FLORIAN, welche gestern Abend zu Ende ging, als Gastgeberfeuerwehr einem breiten Publikum präsentiert. Das Team der Feuerwehr Dresden zieht ein äußerst positives Fazit. „Wir sind überwältigt von dem Besucheransturm, welcher an unserem Messestand von der ersten Minute an stattgefunden hat. Der Mix aus Technik, persönlichen Gesprächen und den Menschen, die sich Tag für Tag bei Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz engagieren, machen den besonderen Reiz dieser Veranstaltung aus“, resümiert Dr. Michael Katzsch, Amtsleiter der Feuerwehr Dresden. 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben den Einstellungstest zum Mitmachen absolviert, so viel wie noch nie. Die Skillstationen von Feuerwehr und Rettungsdient waren unaufhörlich von zahlreichen Menschen umringt. Viele legten selbst Hand an, um mit einem Spreizer ein Jenga-Spiel zu lösen oder mit medizinischem Equipment einen intraossären Zugang zu legen. Auch Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer besuchte den Stand der Feuerwehr Dresden und ließ es sich nicht nehmen, selbst einmal einen solchen Zugang zu legen. „Die Einsatzübungen am Stand waren für alle das Highlight und das Feedback, was uns nicht nur von den Besucherinnen und Besuchern am Stand, sondern vor allem auch im Social Web erreichte, macht uns froh“, freut sich Michael Klahre, Sprecher der Feuerwehr Dresden. „Darüber hinaus hat die Feuerwehr Dresden bei zahlreichen Symposien und Workshops mitgewirkt, welche zum Teil schon in kürzester Zeit ausgebucht waren. Die Messe FLORIAN ist ein elementarer Bestandteil unserer Nachwuchsgewinnung und die Feuerwehr Dresden wird als Gastgeberfeuerwehr auch bei der nächsten Messe FLORIAN wieder dabei sein.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Michael Klahre
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: [email protected]
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel