2.7 C
Leipzig
Samstag, 4. Februar 2023

FW Dresden: Informationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 16. Januar 2023

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Der Rettungsdienst wurde in den vergangenen 24 Stunden insgesamt 253 Mal alarmiert. In 73 Fällen kam ein Notarzt zum Einsatz. Der Rettungshubschrauber Christoph 38 wurde dreimal in der Stadt eingesetzt. Weiterhin wurden 227 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt.
Die Feuerwehr wurde in diesem Zeitraum zu vier Brandeinsätzen alarmiert. 23 Mal erfolgte die Alarmierung zur Leistung von Technischer Hilfe. Außerdem kam es zu zwei Fehlalarmen, welche durch automatische Brandmel-deanlagen ausgelöst wurden.

Radlader gerät in Brand

Wann: 16. Januar 2023 16:28 – 18:53 Uhr
Wo: Rosenstraße / Seevorstadt

Die Brandmeldeanlage der Firma Veolia alarmierte am gestrigen Nachmittag die Feuerwehr zu einem Brandgeschehen auf dem Firmengelände.
Auf der Anfahrt stellten die ersten Kräfte bereits eine starke, schwarze Rauchentwicklung fest. Am Ereignisort eingetrof-fen, wurden sie zu einem brennenden Radlader geführt, welcher zügig durch einen Trupp unter Atemschutz mit Schaum-mittel gelöscht wurde. Des Weiteren wurde eine Brandausbreitung verhindert, indem der umliegende Bereich gekühlt wurde.
Hinzu kam eine umfassende Restablöschung der ebenfalls brennenden Pakete aus gepresster Pappe.
Die Brandursache ist bislang unklar und Gegenstand polizeilicher Ermittlung. Während des Einsatzes wurde niemand ver-letzt.
Vor Ort waren 16 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Altstadt und Löbtau.

PKW in Vollbrand

Wann: 17. Januar 2023 01:05 – 02:02 Uhr
Wo: Jacob-Winter-Platz / Prohlis

Aus noch ungeklärter Ursache geriet in der vergangenen Nacht ein PKW in voller Ausdehnung in Brand. Der Notruf führte die Feuerwehr auf einen Parkplatz, welcher durch einen Zaun abgesperrt war.
Nachdem dieser geöffnet wurde, könnte eine zügige Brandbekämpfung durch einen Trupp unter Atemschutz mit einem Strahlrohr durchgeführt werden. Es wurden keine Personen verletzt.
Im Einsatz waren 15 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Altstadt sowie der Stadtteilfeuerwehr Lockwitz.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Philipp Cherubim
Telefon: 0351/8155-285
E-Mail: feuerwehrpressestelle@dresden.de
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel