2.7 C
Leipzig
Samstag, 4. Februar 2023

FW Dresden: Informationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 20. bis 22. Januar 2023

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Der Rettungsdienst wurde in den vergangenen 72 Stunden insgesamt 563 Mal alarmiert. In 212 Fällen kam ein Notarzt zum Einsatz. Fünf Mal musste der Rettungshubschrauber Christoph 38 innerhalb der Stadt eingesetzt werden. Weiterhin wurden 287 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt.
Die Feuerwehr wurde in diesem Zeitraum zu 11 Brandeinsätzen alarmiert. 49 Mal erfolgte die Alarmierung zur Leistung von Technischer Hilfe. Außerdem kam es zu sechs Fehlalarmen, welche durch automatische Brandmeldeanlagen ausgelöst wurden.

Brand in einer Küche, zwei Personen gerettet

Wann: 22. Januar 2023 05:03 – 07:03 Uhr
Wo: Niederauer Platz / Leipziger Vorstadt

Aus noch zu ermittelnder Ursache wurde die Feuerwehr zu einem Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss alarmiert. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell lokalisieren, dieser war in einer Küche ausgebrochen. Leider hatte die Person beim Flüchten aus der Wohnung die Tür vergessen zu schließen, somit konnte sich der Brandrauch im Treppenraum ausbreiten. Durch die Feuerwehr wurden zwei weibliche Personen gerettet, und rettungsdienstlich versorgt sowie in ein Krankenhaus transportiert. Die Einsatzkräfte konnten das Brandereignis zügig löschen. Durch die massive Rauchausbreitung und die Bauweise des Treppenraumes musste die Feuerwehr eine gezielte Belüftung der mit Rauch belasteten Bereiche vornehmen.
Im Einsatz waren 24 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Albertstadt, der B-Dienst sowie der U-Dienst und die Rettungswache Pieschen.

Verkehrsunfall mit zwei verletzen Personen

Wann: 22. Januar 2023 22:08 – 00:43 Uhr
Wo: Tharandter Strasse / Löbtau

Die Feuerwehr wurde durch die Polizei zu einem Verkehrsunfall nachalarmiert. Ein Fahrzeug ist erst gegen eine Laterne und infolge dessen gegen ein Haus gefahren. Durch die ersten Einsatzkräfte wurde die Einsatzstelle abgesperrt und der komplette Bereich ausgeleuchtet. Der Fahrer und die Beifahrerin wurden notärztlich erstversorgt und in der Folge ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus transportiert. Das Fahrzeug musste mittels einer Winde vom Haus weggezogen werden, danach konnte die Beifahrerin befreit werden. Während der Erstversorgung begann es aus dem Fahrzeugfrontbereich zu rauchen, daraufhin wurde durch die Einsatzkräfte mit einem Pulverlöscher das Ereignis bekämpft. Im Einsatz waren 39 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Albertstadt, Löbtau, Altstadt, der B-Dienst, die Stadtteilfeuerwehr Gorbitz und die Rettungswache Friedrichstadt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Pierre Steffen Bedrich
Telefon: 0351/8155-297
Mobil: 0151 – 58239907
E-Mail: feuerwehrpressestelle@dresden.de
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel