5.8 C
Leipzig
Montag, 15. April 2024

FW Dresden: Informationen zum Einsatzgeschehen der Feuerwehr Dresden vom 9. bis 11. Juni 2023

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Das vergangene Wochenende war vor allem für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsdienstes sehr arbeitsreich. Auch wenn sehr besucherintensive Veranstaltungen wie der Christopher Street Day oder der „Bunte Sommer“ in der Dresdner Neustadt aus Sicht des Rettungsdienstes eher unauffällig verliefen, war das Einsatzaufkommen vor allem am Samstag (243 Einsätze) besonders hoch. In Summe wurde der Rettungsdienst von Freitag bis Sonntag insgesamt 677 Mal alarmiert. In 221 Fällen kam ein Notarzt zum Einsatz. 17 Mal musste der Rettungshubschrauber Christoph 38 innerhalb der Stadt eingesetzt werden. Weiterhin wurden 277 qualifizierte Krankentransporte durchgeführt

Die Feuerwehr rückte im selben Zeitraum zu 13 Brandeinsätzen sowie 67 Hilfeleistungseinsätzen aus. Am Samstag sorgten einige Vegetationsbrände auf der Heinrich-Mann-Straße für Aufregung, weil die Brandausbreitung durch Wind und dichten Pollenflug begünstig wurde. Von 14:26 – 15:06 Uhr löschten 28 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Altstadt sowie der Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz mit zwei Strahlrohren mehrere Brandstellen ab.

Sonnenschirm auf Abwegen

Wann: 10. Juni 2023 15:05 – 15:25 Uhr

Wo: Sosaer Straße / Niedersedlitz

Die Feuerwehr wurde alarmiert, weil ein Sonnenschirm von einem Balkon in die Krone eines Baumes gefallen war und auf die Straße zu stürzen drohte. Der aufgespannte Sonnenschirm von etwa zwei Metern Spannweite befand sich in etwa fünf Metern Höhe. Mit einer Drehleiter verschafften sich die Kameradinnen und Kameraden der Stadtteilfeuerwehr Niedersedlitz Zugang zu dem Objekt und brachten den Sonnenschirm sicher zu Boden. Er wurde dem Eigentümer übergeben, welcher für die Kosten des Einsatzes aufkommen muss.

Angriff auf Einsatzkräfte

Wann: 11. Juni 2023 04:00 – 07:07 Uhr
Wo: Dresdner Heide

Die Feuerwehr und der Rettungsdienst wurden zu einem medizinischen Notfall in die Dresdner Heide alarmiert. Bei der Erkundung der Lage vor Ort trat eine männliche Person gegenüber den Rettungskräften äußerst respektlos auf und wurde einer Mitarbeiterin gegenüber übergriffig. Die Besatzung eines Löschfahrzeuges der Berufsfeuerwehr kam der Mitarbeiterin zur Hilfe und sicherte den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei. In der Folge beleidigte und bedrohte der Mann die Einsatzkräfte, bis er an die alarmierte Polizei übergeben wurde. Mit einem Rettungswagen wurde er in ein Krankenhaus transportiert. Physische Verletzungen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht davongetragen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung eingeleitet. Im Einsatz waren 10 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Albertstadt sowie der Rettungswache Neustadt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Michael Klahre
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: [email protected]
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel