5.8 C
Leipzig
Sonntag, 19. Mai 2024

FW Dresden: Kellerbrand – Feuerwehr rettet zahlreiche Personen aus Mehrfamilienhaus

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Datum: 31.08.2022 16:54 Uhr

Einsatzort: Birkwitzer Weg

Aus noch zu ermittelnder Ursache ist es am späten Nachmittag in Dresden-Leuben zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamiliengebäude gekommen. Als die ersten Kräfte die Einsatzstelle erreichten, hatte sich der giftige Brandrauch bereits im gesamten Treppenraum ausgebreitet. Eine Flucht der Bewohnerinnen und Bewohner aus dem Gebäude war damit nicht mehr gefahrlos möglich. Mehrere Trupps unter Atemschutz gingen in das Gebäude zur Menschenrettung und Brandbekämpfung vor. Unter Verwendung von Brandfluchthauben wurden über den Treppenraum insgesamt 10 Personen gerettet. Parallel dazu wurden zwei Drehleitern in Stellung gebracht, über die weitere sechs Personen gerettet werden konnten. Zusätzlich zu den insgesamt 16 geretteten Personen kamen noch zwei Hunde, die ebenfalls durch die Einsatzkräfte ins Freie gebracht wurden. Durch den Rettungsdienst wurden die Personen vor Ort ambulant versorgt. Eine Einweisung in Krankenhäuser war nicht notwendig, da alle Personen unverletzt blieben. Mit einem Strahlrohr konnte der Brand durch die Feuerwehr bekämpft werden. Mittlerweile konnte der Kräfte- und Mittelansatz reduziert werden. Es finden derzeit noch Belüftungsmaßnahmen statt. Zu diesem Einsatz wurden insgesamt 72 Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswachen Übigau, Striesen, Löbtau und Altstadt, der Rettungswachen Leuben, Striesen und Neustadt, der B-Dienst, der U-Dienst, der Organisatorische Leiter Rettungsdienst sowie die Stadtteilfeuerwehren Lockwitz und Niedersedlitz.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Bereits am gestrigen Tage war die Feuerwehr um 17:52 Uhr zu einem Brand in dieses Gebäude alarmiert worden. Der Brand von Zeitungspapier im Treppenraum konnte rasch gelöscht werden. Es mussten jedoch auch bei diesem Einsatz zahlreiche Bewohnerinnen und Bewohner vor dem Brandrauch in Sicherheit gebracht werden. Auch bei diesem Einsatz wurde niemand verletzt. Der Einsatz war gegen 20:12 Uhr beendet.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Michael Klahre
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: [email protected]
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel