5.8 C
Leipzig
Montag, 24. Juni 2024

FW Dresden: Sturmlage führt zu mehreren Feuerwehreinsätzen

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

16. Mai 2024; seit 6 Uhr

Wo: gesamtes Stadtgebiet

Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits am gestrigen Abend für die Landeshauptstadt Dresden für den heutigen Tag eine Warnung vor Windböen und Sturmböen herausgegeben. Mit Spitzengeschwindigkeiten zwischen 60 und 70 Stundenkilometern bläst ein starker Wind seit den Morgenstunden durch die Stadt. Dies führte dazu, dass mehrere Bäume umkippten und dabei Straßen sowie Gehwege versperrten und zum Teil auch auf Fahrzeuge fielen. Bis heute Nachmittag 16 Uhr waren die Einsatzkräfte aller Wachen der Berufsfeuerwehr sowie zahlreicher Stadtteilfeuerwehren an 15 Einsatzstellen im Einsatz, um diese Gefahren zu beseitigen. Um 10:11 wurden sechs Einsatzkräfte der Feuer- und Rettungswache Löbtau an den Beutlerpark alarmiert. Hier war eine mächtige Eiche umgestürzt und beschädigte dabei vier Fahrzeuge. Da der Baum auch den Gehweg sowie die gesamte Fahrbahn versperrte, wurde bis zum Eintreffen des zuständigen Fachamtes der Baum mit einer Motorkettensäge aufgearbeitet. Verletzt wurde niemand. Auch der Direktionsdienst (A-Dienst) kam auf einer Fahrt im Stadtgebiet zu einer Einsatzstelle auf der Antonstraße hinzu. Hier hatte der Sturm einen Straßenbaum beschädigt und ein etwa 2,50 Meter langer, armdicker Ast versperrte Teile der Fahrbahn. Ein weiterer Ast von 3,50 Metern Länge drohte auf den Gehweg zu fallen. Kurzerhand wurde die Gefahr durch den Kollegen mit Muskelkraft beseitigt und er konnte die Fahrt fortsetzen. Weitere umgestürzte Bäume beseitige die Feuerwehr unter anderem auf der Fiedlerstraße und Hans-Grundig-Straße in Johannstadt, der Gluckstraße und Polandstraße in Striesen, der Großenhainer Straße in der Leipziger Vorstadt, der Wünschendorfer Straße in Pillnitz, der Omsewitzer Straße und Weidentalstraße in Cotta, der Gmünder Straße in Laubegast, am Gänsefuß in Langebrück und weiteren Stadtteilen. Nach Informationen des Deutschen Wetterdienstes soll sich die Wetterlage bis zum Abend beruhigen. Seit 16 Uhr ist es bis zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Information zu keinen sturmbedingten Einsätzen mehr gekommen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Michael Klahre
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: [email protected]
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel