5.8 C
Leipzig
Dienstag, 18. Juni 2024

FW Dresden: Tag 3 beim Großbrand in Dresden-Leuben

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

11. Mai 2024; seit dem 9. Mai 18:15 Uhr

Wo: Straße des 17. Juni/Reisstraße in Leuben

In der Nacht vom 10. zum 11. Mai 2024 wurde mit Kräften der Feuer- und Rettungswache Albertstadt eine Brandwache an der Industriebrache durchgeführt. Mit der Unterstützung der ASB-Drohnenstaffel konnten über die Nacht hinweg mehrere Glutnester erfolgreich lokalisiert und bekämpft werden. In den Morgenstunden des heutigen Tages konnten die Maßnahmen zunächst pausieren.

Um 10 Uhr wurde durch die diensthabenden Führungsdienste das Brandobjekt unter anderem per Drohnenbilder in Augenschein genommen. Hierbei konnten weitere Glutnester und leichte Rauchentwicklungen festgestellt werden. Diese werden zur Stunde durch Kräfte der Feuer- und Rettungswache Striesen und der Stadtteilfeuerwehr Lockwitz abgearbeitet, indem großflächig Schwerschaum über eine Drehleiter in das Gebäudeinnere eingebracht wird. Löschmaßnahmen direkt im Gebäudeinneren sind nach wie vor aufgrund der Einsturzgefahr nicht möglich. Auch bei diesen Maßnahmen unterstützt die Drohnenstaffel mit Bildern ihrer Wärmebildkamera. Vor Ort befinden sich damit derzeit 13 Einsatzkräfte.

Stärkere Rauchentwicklungen werden zum jetzigen Zeitpunkt nicht erwartet, weswegen die ursprüngliche Gefahrenwarnung über das Modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) um 11:25 Uhr zu einer Gefahreninformation herabgestuft werden konnte. Im Rahmen der Restablöschung können leichte Rauchentwicklungen und auch Geruchsbelästigungen im Stadtgebiet nicht ausgeschlossen werden. Die Gefahreninformation gilt daher im Radius von 500 Metern um die Einsatzstelle. Die Bevölkerung wird dennoch weiterhin aufgefordert, betroffene Bereiche zu meiden sowie Fenster und Türen geschlossen, Klimaanlagen abgeschaltet zu lassen. Es ist damit zu rechnen, dass der Brandgeruch auch über den Radius hinaus wahrzunehmen ist. In diesem Fall gelten die Verhaltenshinweise auch für Personen in diesen Bereichen.

Die Straße des 17. Juni und die Reisstraße sind im Bereich der Einsatzstelle weiterhin komplett für Personen und den Fahrzeugverkehr gesperrt. Eine Neubewertung der Absperrmaßnahmen wird vorgenommen, wenn die Löschmaßnahmen abgeschlossen sind. Voraussichtlich zum Montag können Sperrungen teilweise zurückgenommen werden.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dresden
Pressestelle Feuerwehr Dresden
Jan Wolf
Telefon: 0351/8155-295
Mobil: 0160-96328780
E-Mail: [email protected]
https://www.dresden.de/feuerwehr

Original-Content von: Feuerwehr Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel