12 C
Leipzig
Donnerstag, 6. Oktober 2022

Grimme Online Award 2022: MDR freut sich über Auszeichnung für „Umwelt in Ostdeutschland“

Top Neuigkeiten

Leipzig (ots) –

Das Multimedia-Angebot „Umwelt in Ostdeutschland – Von der Katastrophe zur Chance?“ ist gestern (23. Juni) mit dem Grimme Online Award in der Kategorie „Information“ auszeichnet worden. Der Award gilt als wichtigster deutscher Preis für Onlinepublizistik.

Die Jury lobt das MDR-Angebot als „visuelles Meisterwerk“. In der Begründung für die Auszeichnung heißt es: „‘Umwelt in Ostdeutschland‘ schafft den schwierigen Spagat zwischen historischen Themenkomplexen wie Giftmüll in Bitterfeld einerseits und aktuellen politischen Debatten im Rahmen von Natur- und Klimaschutz andererseits. Dabei zieht sich zu jeder Zeit ein stringenter roter Faden durch die Erzählung. Jede Grafik, jede Information, jede Nutzerinteraktion erscheint plausibel. Nichts ist unnötig, alles ist hochgradig relevant. Die aufwändige Visualisierung und die kreative Bebilderung können als Referenzpunkte des zeitgenössischen Datenjournalismus bezeichnet werden. ‚Umwelt in Ostdeutschland‘ wirft ein neues Licht auf alte Probleme und ist ein lokaler Beitrag zum weltweit wichtigen Thema Klima.“

Jana Brandt, MDR-Programmdirektorin: „Wir freuen uns über den Grimme Online Award für ‚Umwelt in Ostdeutschland‘, denn die Thematik ist heute noch genauso drängend wie nach der Wiedervereinigung. Mit dem interaktiven Projekt wollen wir verschiedene Generationen auf spielerische Weise dafür sensibilisieren.“

Bei dem interaktiven Doku-Projekt können sich die Nutzerinnen und Nutzer von der Luft durch die Biosphäre bis in den Boden scrollen. Anhand von Statistiken und mit einer interaktiven Karte zeigt die Scroll-Doku, was sich seit der Wende verbessert hat, wo die Altlasten noch heute zu spüren sind und wo sich neue Umweltprobleme nachteilig auf Natur und Artenvielfalt auswirken. Zum multimedialen Gesamtangebot gehören neben der interaktiven Webseite umwelt-im-osten.de auch eine 5-teilige Filmreihe in der ARD Mediathek sowie das Dialogformat „Miteinander reden“. Das Multimediaangebot ist ein Gemeinschaftsprojekt der Redaktionen Geschichte/Dokumentation, MDR Wissen und Junge Angebote. Das Online-Datenprojekt wurde von Hoferichter & Jacobs im Auftrag des MDR produziert.

Anais Roth, Redaktionsleiterin Geschichte/Dokumentation: „Wir haben unser Angebot bewusst wissenschaftlich und dialogisch aufbereitet, um ein breites Publikum auf möglichst vielen Plattformen anzusprechen. Wir freuen uns natürlich sehr, damit einen Nerv der Zeit getroffen zu haben.“

Daniel Schlechter, Redakteur MDR Wissen: „Journalistisch war es für uns besonders spannend, dieses komplexe Thema in eine interaktive Form zu gießen, mit der die Nutzerinnen und Nutzer Spaß haben und gleichzeitig selbst zu einigen Aha-Effekten kommen.“

MDR-Projekt ostKUNSTwest.de unter den Nominierten

Das Multimedia-Projekt ostKUNSTwest.de von MDR KULTUR gehörte in der Kategorie „Kultur und Unterhaltung“ zu den Nominierten.

Zum Preis

Der Grimme Online Award wurde 2001 als digitales Pendant zum Grimme-Preis ins Leben gerufen, der sich auf Fernsehproduktionen konzentriert. 2022 waren insgesamt 27 Projekte in vier Kategorien nominiert.

Pressekontakt:
MDR, Hauptabteilung Kommunikation, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 65 45, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel