5.8 C
Leipzig
Sonntag, 23. Juni 2024

HZA-DD: Dresden: Zoll prüft Unternehmen im Wach- und Sicherheitsgewerbe/ Schwerpunktprüfungen im gesamten Bundesgebiet

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) des Hauptzollamtes Dresden prüfte am 01.September 2023 insgesamt 27 Unternehmen im Wach- und Sicherheitsgewerbe. Dabei befragten sie fast 140 Arbeitnehmer zu ihren Beschäftigungsverhältnissen.

Die verdachtsunabhängigen Kontrollen erfolgten im Rahmen einer bundesweit durchgeführten Schwerpunktprüfung in dieser Branche.

Im Hauptzollamtsbezirk Dresden (Regionen Dresden und Leipzig) standen vor allem Sicherheitstätigkeiten im Rahmen von Veranstaltungen im Blickpunkt.
Insgesamt waren 100 Beschäftigte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes im Einsatz.

Im Zug der Befragungen ergaben sich bislang rund 50 Verdachtsfälle, die weitere Prüfungen der Finanzkontrolle Schwarzarbeit nach sich ziehen werden.
Diese beziehen sich auf Verstöße gegen Mindestlohnvorschriften, Beitragsvorenthaltung und Leistungsmissbrauch, Scheinselbständigkeit sowie illegale Ausländerbeschäftigung.

Zusatzinformation:

Die Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegalen Beschäftigung durch die FKS der Zollverwaltung trägt durch umfangreiche Prüf- und Ermittlungsverfahren entscheidend zur Sicherung der Sozialsysteme und Staatseinnahmen bei und ermöglicht damit faire Arbeits- und Wettbewerbsbedingungen.
Die Prüfungen der FKS erfolgen risikoorientiert. Dabei führen die Beschäftigten des Zolls sowohl stichprobenweise Prüfungen als auch vollständige Prüfungen aller Beschäftigten eines Arbeitgebers durch. In besonders von Schwarzarbeit betroffenen Branchen führt die FKS ganzjährig regelmäßig bundesweite, aber auch regionale Schwerpunktprüfungen mit einem erhöhten Personaleinsatz durch und sorgt damit für eine besonders hohe Anzahl an Prüfungen in der jeweiligen Branche.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dresden
Pressesprecherin
Heike Wilsdorf
Telefon: 0351-4644-1044
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel