5.8 C
Leipzig
Samstag, 20. April 2024

HZA-DD: Zigaretten hinter Seitenverkleidung verbaut/ Zoll stellt über 62.000 Zigaretten sicher

Top Neuigkeiten

Dresden (ots) –

Am 21. Februar 2024 kontrollierten Zöllner auf der Autobahn 4 am Rastplatz Löbauer Wasser einen Kleintransporter mit polnischen Kennzeichen.
Nach eigenen Angaben waren Fahrer und Beifahrer, beide polnische Staatsangehörige, mit einem geliehenen Fahrzeug auf dem Weg in die Niederlande.
Im Laderaum des Transporters befanden sich verschiedene Werkzeuge und Arbeitsutensilien. So auch in einem Regal, das an der linken Innenwand montiert war. Zwischen der Rückwand des Regals und der Außenwand bestand ein nicht einsehbarer Zwischenraum.
Mit Hilfe eines Video-Endoskops konnten die Zöllner dennoch einen Blick in den Hohlraum werfen und feststellen, dass sich eine größere Menge Zigaretten darin befand. Ein Blick hinter die Verkleidung auf der rechten Seite des Laderaums bestätigte, dass auch hier Zigaretten verbaut waren.

Nachdem Regal und Seitenverkleidungen entfernt worden waren, kamen insgesamt 62.540 Zigaretten, 1.400 Heets und 1,5 Kilogramm Tabak zum Vorschein. Alle Tabakwaren waren mit polnischen Steuerzeichen versehen. Gegen die beiden Fahrzeuginsassen wurden noch vor Ort Steuerstrafverfahren eröffnet.
Die weiteren Ermittlungen führt nun das Zollfahndungsamt Dresden.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Dresden
Pressesprecherin
Heike Wilsdorf
Telefon: 0351-4644-1044
E-Mail: [email protected]
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel