9.6 C
Leipzig
Freitag, 7. Oktober 2022

Mariana Harder-Kühnel: Grüne Realitätsverweigerung gefährdet Menschenleben

Top Neuigkeiten

Berlin (ots) –

Ein Islamist hat in einem queeren Osloer Nachtclub 2 Menschen getötet und mindestens 21 weitere zum Teil schwer verletzt. Politiker der Ampelregierung reagieren nur verhalten auf die Tatsache, dass es sich dabei um einen islamistischen Anschlag handelte. Dazu Mariana Harder-Kühnel, stellvertretende AfD-Bundessprecherin:

„Die Realitätsverweigerung nicht nur der Ampel-Parteien gefährdet auch in Deutschland Menschenleben. Die verhaltenen Reaktionen vor allem aus den Reihen der Grünen geben dabei besonderen Anlass zur Sorge. Familienministerin Lisa Paus kondolierte zwar, ließ aber den Hintergrund der Tat völlig unerwähnt. Die grüne Parteivorsitzende Ricarda Lang versteht die Tat lediglich als ‚Rückschlag gegen die Frauenrechte‘.

Hätte es sich tatsächlich um die Tat eines Rechtsextremen gehandelt, wie das von Mitgliedern der Grünen im Europaparlament anfänglich zu hören war, stünde die Republik Kopf. Von Faeser bis Paus säßen die Minister bereits um einen runden Tisch, um die Folgen dieses Anschlags auch für Deutschland zu eruieren und neue Programme gegen Rechts aufzulegen.

Weil aber auch dieser Anschlag gezeigt hat, dass die echte Bedrohung unserer Freiheit nicht der Rechtsextremismus, sondern der Islamismus ist, herrscht eisernes Schweigen. Es wäre jedoch gerade die Aufgabe der Ampelregierung, unsere Werte, unsere Kultur und nicht zuletzt unsere Leben zu schützen. Dem kommt sie in keiner Weise nach.

Meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Angehörigen, denen ein absolut ehrlicher Umgang mit den Umständen dieses Anschlags zusteht.“

Pressekontakt:
Alternative für Deutschland
BundesgeschäftsstelleSchillstraße 9 / 10785 Berlin
Telefon: 030 – 220 23 710
E-Mail: presse@afd.de
Original-Content von: AfD – Alternative für Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel