5.8 C
Leipzig
Dienstag, 23. Juli 2024

Mediendossier zur 2. Staffel von „2 Minuten – 24/7“

Top Neuigkeiten

Leipzig (ots) –

Gerne möchten wir Sie auf unser digitales Mediendossier zur 2. Staffel der Grimme-Preis-nominierten Serie „2 Minuten“ aufmerksam machen: Der emotionale Moment des Schwangerschaftstests ist lange vorbei – die neue Staffel springt in die Zukunft. Die Babys sind da und der Stress auch. Wie verändert sich das Leben mit Kind, was bedeutet Elternsein für die Beziehung? Es geht unter anderem um die alltäglichen Anforderungen, Ängste, Überforderungsmomente, um Schreibabys, Geburtstraumata, Kinderwunsch und Behinderung, Regenbogenfamilien, die Sehnsucht und mehr.

Die komplette Staffel wird ab dem 26. Januar 2024 in der Mediathek zugänglich sein. Die Serie steht vorab zur Rezension im MDR-Vorführraum bereit. Die Zugangsdaten können Sie unter [email protected] anfragen.

Zusätzlich sind die Cast-Mitglieder für Interviews verfügbar – wir vermitteln gerne für Sie.

Das Mediendossier finden Sie hier (https://www.mdr.de/presse/mediendossier/mediendossier_zweiminuten_vierundzwanzig_sieben-100.html).

Zum Inhalt:

Während Tina (Luisa Wöllisch) sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich ein eigenes Baby zu bekommen, bereut Samira (Banafshe Hourmazdi) ihre Abtreibung vor anderthalb Jahren keine Sekunde. Simon (Rupert Markthaler) organisiert den Umzug seiner Influencer-Familie nach Dubai und ahnt dabei nicht, dass Clara (Kathi Wolf) ganz andere Sehnsüchte hat. Während sich Kim (Johanna Franke) rund um die Uhr um Schreibaby Lenny kümmert, flüchtet sich ihre Frau Paula (Taneshia Abt) in die Arbeit. Jerome (Omar El-Saeidi) genießt seine offene Beziehung mit Kyra (Lena Klenke) und wird erneut mit dem Thema Schwangerschaft konfrontiert. Und dann wäre da noch Alexej (Laurence Rupp), der darum kämpft, seine Tochter sehen zu können.

In sechs Folgen erzählt die Dramedy von einem Tag im Leben einer Gruppe junger Leipzigerinnen und Leipziger. Die Geschichten verlaufen parallel und kreuzen sich, bis sich das Puzzle zum großen Finale zusammensetzt.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information, Tel.: (0341) 3 00 64 55, E-Mail:
[email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel