5.8 C
Leipzig
Dienstag, 23. April 2024

Nachhaltig shoppen in Leipzig – hier gibt’s Fair Trade, Bio und Upcycling

Top Neuigkeiten

Die Stadt Leipzig in Sachsen hat für Shopping-Fans jede Menge zu bieten. Natürlich lässt sich nicht überall nachhaltig shoppen. Mittlerweile gibt es aber viele Märkte und Geschäfte, in denen Fair Trade, Bio und Upcycling großgeschrieben werden.

Wer ein Fan des nachhaltigen Einkaufsvergnügens ist, kommt in der Stadt jedenfalls auf seine Kosten. Nachhaltiges Einkaufen kann aber auch recht preisintensiv werden. Allerdings muss es das aber nicht. Mit Mein Deal gibt es Schnäppchen der besonderen Art, sodass jeder auf Nachhaltigkeit beim Einkauf achten kann. Es ist doch immer wieder schön, beim Einkauf einige Euro einzusparen. Das gilt sowohl für die Online-Einkaufstour als auch für Einkäufe vor Ort. Meistens bietet es sich an, die Prospekte und Aktionen der Händler stets im Blick zu haben, um zum richtigen Zeitpunkt zugreifen zu können.

Nachhaltige Mode und Lifestyle-Artikel im The Store

Wer auf der Suche nach nachhaltiger Mode und spannenden Lifestyle-Produkten ist, kann im The Store vorbeischauen. Der Laden ist in der Karl-Liebknecht-Straße zu finden und setzt auf Nachhaltigkeit pur. Unter anderem gibt es in dem Geschäft Fashion aus Bio-Baumwolle zu fairen Konditionen. Auch aus recycelten Materialien werden Produkte angeboten. Es sind Lifestyle-Produkte und Mode von unterschiedlichen nachhaltigen Markenfirmen zu finden.

Grünschnabel für ökologische Kindermode

Eco- und Fair Fashion gibt es im Kindermoden-Geschäft Grünschnabel. Der Laden wurde schon im Jahr 2010 eröffnet und hat sich im Laufe der Zeit zu einem der größten Concept Stores für nachhaltige Fashion in der Stadt entwickelt.

In den Räumlichkeiten in der Innenstadt gibt es eine eindrucksvolle Auswahl an Accessoires und Bekleidung verschiedener Eco-Labels. Aber nicht nur die zu verkaufenden Artikel sind nachhaltig. Auch die Einrichtung wurde entsprechend gestaltet. Es beginnt bei Holzfußböden und geht weiter über Holzmöbel und Wandverkleidungen aus Reststücken aus Holz. Man merkt, dass in dem Laden für Öko-Kindermode das grüne Bewusstsein im Vordergrund steht.

Zahlreiche Secondhand-Läden in Leipzig

In so einer großen Stadt wie Leipzig ist es kein Wunder, dass es zahlreiche Secondhand-Läden gibt. In den verschiedenen Läden gibt es ordentliche und schicke Mode anderer Leute. Mit Secondhand werden die Ressourcen geschont. Außerdem gibt es die Artikel zu deutlich günstigeren Konditionen. Wer auf Shoppingtour durch Leipzig geht, kann in den entsprechenden Läden richtige Schnäppchen machen und vor allen Raritäten entdecken. In Läden dieser Art gibt es nichts, was es nicht gibt. Vielfalt pur ist angesagt. Sogar Pullis aus den 70er Jahren, Retro-Fashion und Lederboots können dabei sein. Einige Secondhand-Läden sind:

●     Hilde tanzt

●     Schlaufe

●     HUMANA

●     ReSales

●     KAZIMIR

●     Schwesterchen & Schwesterchen

●     SisterAct Vintage SecondHand

●     OXFAM Shop Leipzig

●     Gothik Second Hand

Unter anderem gibt es den Laden „Hilde tanzt“. Hierbei handelt es sich um eine Second Hand Boutique mit außergewöhnlichen und speziellen Kleidungsstücken. Damenmode, Kindermode und Herrenmode in verschiedenen Raffinessen gehören zum Sortiment.

Besonders günstig lässt es sich im Geschäft „Schlaufe“ einkaufen. Wer wirklich nur wenige Euro für Jacken, Vintage-Klamotten und Co. ausgeben möchte, ist in dem Laden rundum gut aufgehoben. Einige weitere Geschäfte mit viel Nachhaltigkeit sind HUMANA in der Dresdner Straße, ReSales in der Südvorstadt, KAZIMIR mit zwei Läden und Schwesterchen & Schwesterchen. Überall gibt es Mode im besonderen Stil zu fairen Konditionen.

Recycling & Upcycling Möbel für nachhaltige Einrichtung

Neben nachhaltiger Mode und Accessoires gibt es auch Upcycling Möbel. Es gibt das Unternehmen TK-Design in der Stadt, welches sich auf nachhaltige Möbel und Accessoires für den Wohnbereich spezialisiert hat.

Das Unternehmen verbindet Umweltschutz und ein ansprechendes und gutes Wohndesign miteinander und schafft spannende Möbelstücke. Es gibt Einzigartigkeit und Individualität. Leute, die ihr Zuhause nachhaltig einrichten möchten, können sich über eine ganze Palette an entsprechenden Möbeln freuen. Unter anderem gibt es Tische, Sitzmöbel und Aufbewahrungsmöbel im nachhaltigen Stil. Auch Kerzenständer oder verschiedene Accessoires gehören zum Sortiment.

CONTIGO Fairtrade in Leipzig mit spannendem Konzept

In der Stadt Leipzig gibt es nun schon seit 2010 den Laden CONTIGO. Hierbei handelt es sich um eine Kaffeebar und fairen Handel vor Ort. Es ist ein kleines Ladenparadies mit einzigartigen Produkten. Es werden in dem Laden viele Köstlichkeiten angeboten. Außerdem gibt es köstliche Kaffeespezialitäten, die selbst hergestellt werden und mit einem einzigartigen Geschmack überzeugen. Es werden fair gehandelte Kaffee- und Espresso-Sorten verwendet. Sämtliche Sorten stammen aus biologischem Anbau.

Vor allem werden die Kaffees jeden Tag frisch geröstet, um Gästen einen besonderen Geschmack zu bieten. Es gibt auch noch einen Online-Shop, in dem es verschiedene Kaffeesorten in ganzen Bohnen oder frisch gemahlen zu fairen Konditionen zu kaufen gibt. CONTIGO ist aber nicht nur in der Stadt Leipzig vertreten. Es gibt auch Läden unter anderem in den Städten Dresden, Erfurt, Mainz und Hannover. Von daher können sich die Leute in den verschiedenen Regionen über die Köstlichkeiten vor Ort freuen und immer wieder einen nachhaltigen Kaffee genießen.

Bio-Märkte in Leipzig für optimale Lebensmittel

Es gibt in Leipzig verschiedene Bio-Läden, in denen es ein reichhaltiges Angebot an Bio-Artikeln gibt. Unter anderem gibt es Denns BioMarkt, den Altnatura Super Natur Markt und Macis Biomarkt. In all den Läden lassen sich Bio-Produkte verschiedener Art einkaufen.

Im Alnatura Shop gibt es beispielsweise über 6.000 Bio-Produkte zu fairen Konditionen. Regionales Obst und Gemüse darf natürlich in solch einem Bio-Laden nicht fehlen. Aber auch Überregionales in Bio-Qualität lässt sich einkaufen. Unter anderem gibt es im Macis Biomarkt verschiedene überregionale Produkte.

Direkt am Hauptbahnhof gibt es übrigens auch einen entsprechenden Laden. Er nennt sich BioMarkt Leipzig. In dem Laden werden zahlreiche biologische Lebensmittel angeboten. Auch Käse und Brot gehören zum Repertoire des Geschäftes.

Auf Wochenmärkten vorbeischauen

In der Stadt Leipzig gibt es an verschiedenen Tagen in der Woche unterschiedliche Wochenmärkte. Vielmals findet auf dem Markt in Leipzig ein Wochenmarkt mit verschiedenen regionalen und überregionalen Produkten statt.

Aber auch auf anderen Plätzen gibt es Märkte an bestimmten Tagen. Daher hat jeder die Möglichkeit, in Leipzig stets nachhaltig einzukaufen. Immerhin ist mit zahlreichen lokalen Erzeugern von Bio-Waren zu rechnen. Einige der angesagten und beliebten Wochenmärkte sind der „Grüne Markt“ und der „Ökologische Wochenmarkt“. Wer einmal in der Stadt ist und einen Markt besucht, kann sich ja zwischendurch auch in einem feinen Café niederlassen, entspannen und Köstlichkeiten der Region genießen.

Gebrauchte Fahrräder in Leipzig kaufen

Viele Leute möchten sich Geld sparen und überlegen sich daher immer öfter, gebrauchte Artikel zu kaufen. Das betrifft nicht nur den Modebereich. Auch verschiedene Alltagsgegenstände wie Küchengeräte oder Fahrräder gehören zu den beliebten Secondhand-Produkten. In Leipzig gibt es verschiedene Fahrradläden, in denen gebrauchte Fahrräder zu spannenden Konditionen angeboten werden. Unter anderem gibt es:

●     Vintagevelo-Leipzig in Plagewitz

●     Kettenreaktion in Connewitz

●     Evidence Bike in Leipzig Alt-West

●     Fahrradmarkt Leipzig Mitte

●     Max-Bike Fahrradladen in Gohlis

Das ist aber nur ein kleiner Ausschnitt aus den verschiedenen Fahrradläden, die Leipzig zu bieten hat. Wer ein gebrauchtes und generalüberholtes Fahrrad kaufen möchte, kann in den verschiedenen Läden vorbeischauen und das Sortiment prüfen.

Nachhaltig muss nicht immer teuer sein

Wer Bio oder Fair Trade hört, denkt meistens, dass entsprechende Produkte bestimmt besonders teuer sind. Allerdings ist das nicht der Fall, wenn man es richtig anstellt. Es gibt immer wieder eindrucksvolle Aktionen und Angebote, die selbst Bio-Lebensmittel richtig günstig werden lassen.

Geht es um Mode, gibt es allgemein viel Einsparpotential. Produkte aus recycelten Materialien können teils zu richtigen Schnäppchenpreisen erworben werden. Wer auch noch in einem Secondhand-Laden vorbeischaut, kann sich zusätzlich über besonders günstige Konditionen freuen. Deswegen ist nachhaltiges Einkaufen im Supermarkt und anderen Läden doch nicht so teuer, wie viele Menschen denken. Vor allem wird an die Ressourcen, die Umwelt und die Bedingungen gedacht. Da kann man sicherlich auch ab und an darüber hinwegsehen, wenn Fair Trade Artikel oder Produkte aus ökologischem Anbau etwas mehr kosten.

<iframe width=“560″ height=“315″ src=“https://www.youtube.com/embed/zaJZySBUuVc“ title=“YouTube video player“ frameborder=“0″ allow=“accelerometer; autoplay; clipboard-write; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture; web-share“ allowfullscreen></iframe>

Mit immer mehr Läden dieser Art zu rechnen

In den letzten Jahren haben sich schon viele Händler für Fair Trade, Bio und Upcycling entschieden. Deswegen gibt es mittlerweile einige nachhaltige Einkaufsmöglichkeiten. Allerdings ist es auch so, dass die Innenstädte immer mehr aussterben. Das liegt an verschiedenen Faktoren wie dem Pandemie-Geschehen der letzten Jahre und die weniger attraktiven Innenstädte. Deswegen müssen sich die Städte etwas einfallen lassen, um etwas gegen das Sterben der Innenstädte zu tun.

Online Shopping als gute und entspannte Alternative

Manchmal hat man einfach keine Lust, sich durch die Geschäfte der Metropole Leipzigs zu schieben. Das ist auch nicht verwerflich. Wer möchte schon in langen Schlangen stehen und sich mit drängelnden Leuten herumärgern?

Es gibt auch viele Online-Angebote mit viel Nachhaltigkeit. Der Einkauf über das Internet lässt sich vor allem so einfach von der Couch aus gestalten. Man klickt sich einfach durch das Netz, schaut sich Artikel an und bestellt sie. Mittlerweile ist es auch oft möglich, in Online-Shops von Händlern vor Ort zu bestellen. Die Waren können bequem zu einer vereinbarten Zeit abgeholt werden. So muss nichts durch die Gegend geschickt werden, was natürlich auch optimal ist.

Fazit: Leipzig bietet Nachhaltigkeit pur

Wer einmal durch die Leipziger Innenstadt mit offenen Augen geht, wird schnell feststellen, dass es sich tatsächlich nachhaltig einkaufen lässt. Es gibt Geschäfte über Geschäfte, die auf Fair Trade, Bio und Upcycling viel Wert legen. Ob Wochenmärkte mit regionalen und überregionalen Bio-Lebensmitteln, Modegeschäfte mit Upcycling-Produkten oder Secondhand-Läden, für alle Ansprüche und Bedürfnisse gibt es passende Einrichtungen. Oder man schaut einfach online, wenn es tatsächlich nicht das richtige Angebot gibt.

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel