5.8 C
Leipzig
Samstag, 20. April 2024

NORMA hebt die Gehälter der Beschäftigten ein weiteres Mal auf nunmehr 10 Prozent an / Nach 5,3 Prozent im Oktober 2023 jetzt die nächste Erhöhung

Top Neuigkeiten

Nürnberg (ots) –

NORMA erhöht erneut die Gehälter seiner Angestellten in Deutschland und sorgt so für eine weiterhin faire Vergütung. Bereits im Oktober 2023 wurde eine NORMA-interne Anhebung der Gehälter in Höhe von 5,3 Prozent umgesetzt. Mit der nunmehr zweiten Erhöhung innerhalb eines Jahres wird sich das neue Entgelt damit in Summe mindestens 10 Prozent über dem bisher gültigen Tarif befinden.

Die überwiegende Mehrheit aller Beschäftigten des Discounters verdient bereits jetzt deutlich mehr als den im Einzelhandel geltenden Tariflohn. Schon das Einstiegsgehalt liegt dank des NORMA-internen Mindestlohns von 14,50 Euro pro Stunde über den gesetzlichen Vorgaben. Mit der nun beschlossenen Anhebung geht der Lebensmittelhändler also noch einen Schritt weiter und sorgt dafür, dass seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch in Zukunft ein deutlich höheres Einkommen erhalten.

Vorreiter bei der Bezahlung

Es zählt bereits seit Jahren zum Anspruch des Lebensmittelhändlers NORMA, einer der Vorreiter in Sachen Bezahlung der Beschäftigten zu sein: Auch die Auszubildenden erhalten eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung. Mit 1.150 Euro im ersten, 1.250 Euro im zweiten und 1.450 Euro im dritten Lehrjahr erhalten die jungen Talente eine besonders gute Bezahlung.

Über NORMA:

Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit bereits mehr als 1.450 Filialen am Markt.

Pressekontakt:
Katja Heck
NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG
Leiterin Kommunikation und Werbung
Manfred-Roth-Straße 7
D-90766 Fürth
[email protected]
Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel