5.8 C
Leipzig
Montag, 27. Mai 2024

Pexon Consulting GmbH: Noel Dinger verrät – So heben Cloud-Lösungen das ESG-Reporting von Unternehmen auf eine neue Ebene

Top Neuigkeiten

Eschborn (ots) –

Die Bedeutung von ESG-Reporting und CSR-Berichterstattung wächst: In unserer heutigen Geschäftswelt geraten Unternehmen verstärkt in den Fokus von nachhaltigem Bewusstsein und sozialer Verantwortlichkeit. Hier setzt das Team der Pexon Consulting GmbH an: Mit einer maßgeschneiderten Beratung führen sie Unternehmen sicher in die Cloud – und heben ihre Nachhaltigkeitsberichterstattung so auf eine neue Ebene. Standortleiter in Berlin, Noel Dinger übernimmt im Unternehmen die Rolle des Consultant im Bereich Cloud (AWS und Azure) and Full Stack Development. Warum das Thema Cloud in der heutigen Zeit von entscheidender Bedeutung ist, erfahren Sie im Folgenden.

Die Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen haben sich tiefgreifend geändert: Das ergibt sich aus der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD), die im November 2022 vom EU-Parlament verabschiedet wurde. Mit ihr werden bestehende Regeln zur nicht-finanziellen Berichterstattung erheblich erweitert, um den tiefgreifenden Veränderungen in den Anforderungen an die Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen gerecht zu werden. „Bestimmte Unternehmen von öffentlichem Interesse müssen bereits seit einigen Jahren über ihre Nachhaltigkeit Bericht erstatten“, berichtet Noel Dinger, Cloud-Consultant bei der Pexon Consulting GmbH. „Konkret (https://kpmg.com/de/de/home/themen/uebersicht/esg/corporate-sustainability-reporting-directive.html) sollen schätzungsweise 50.000 Unternehmen in der EU betroffen sein, davon allein 15.000 in Deutschland. Diese Berichtspflicht soll in Zukunft erheblich ausgeweitet werden, damit Stakeholder den Beitrag der Unternehmen zur Nachhaltigkeit besser bewerten können.“

„In einem ESG-Reporting legen Unternehmen Nachhaltigkeitsinformationen offen“, fährt der Experte fort. „Die Abkürzung ‚ESG‘ steht dabei für Environment, Social und Governance. Konkret geht es darum, die Auswirkungen des Unternehmens auf die Bereiche Umwelt, Soziales und Unternehmensführung öffentlich zu machen, um Investoren eine gute Entscheidungsgrundlage zu bieten. Damit das gelingt, werden sowohl qualitative als auch quantitative Informationen herangezogen.“ Während der allgemeine Trend eindeutig ist, stellt sich für viele Unternehmen die Herausforderung, ihr ESG-Reporting und ihre CSR-Berichterstattung (Corporate Social Responsibility) effizient und fehlerfrei zu gestalten. Paul Niebler und Phillip Pham sind die Geschäftsführer der Pexon Consulting GmbH und wissen um diese Schwierigkeiten – gemeinsam mit Noel Dinger und ihrem Team haben sie es sich daher zur Aufgabe gemacht, ihre Kunden durch den Übergang zu Cloud-Technologien bei der digitalen Transformation zu unterstützen. Durch ihre spezialisierte Beratung konnten sie bereits zahlreichen Unternehmen dabei helfen, ihre IT-Infrastruktur sinnvoll und effizient in die Cloud zu integrieren. Als Vorbereitung auf die CSR-Berichterstattung entwickelt die Pexon Consulting GmbH mithilfe von Cloud-Lösungen wie Amazon Web Services, Microsoft Azure Cloud und Google Cloud Plattform vollautomatisierte und auditfähige Sustainability-Reportings, um Innovation und Effizienz zu fördern.

Die Transformation der Unternehmensberichterstattung

Im Allgemeinen sind Unternehmen es gewohnt, in verschiedenen Formen zu dokumentieren und zu berichten. So dient der Geschäftsbericht zum Beispiel als maßgebliches Instrument zur Kommunikation des Geschäftserfolgs, der in den meisten Unternehmen eine feste Größe ist, um finanzielle Aspekte zu beleuchten. Daneben drängen Stakeholder in der heutigen Zeit vermehrt auf nicht-finanzielle Faktoren wie die besagten ESG-Kriterien, um nachhaltiges Wachstum zu gewährleisten. Bekräftigt wird dieser Umstand auch durch zukünftige regulatorische Anforderungen für die Jahre 2024 und 2025. Zusätzlich zum Lagebericht müssen Unternehmen nun auch einen Sustainability-Bericht erstellen. Das dient nicht nur der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben, sondern hat auch weitere Vorteile. So unterstützt das ESG-Reporting Unternehmen zum Beispiel bei der rechtlichen Compliance, indem es ihnen dabei hilft, gesetzlichen Anforderungen zu genügen und potenzielle Strafen zu vermeiden. Gleichzeitig erhöht eine Nachhaltigkeitsberichterstattung die Attraktivität des Unternehmens für Investoren.

Im Bereich des Risikomanagements ermöglicht das ESG-Reporting es Unternehmen, frühzeitig Risiken im Kontext von Umwelt, Sozialem und Unternehmensführung zu identifizieren – und folglich entsprechende Gegenmaßnahmen zu ergreifen. Zudem kann ein transparentes ESG-Reporting die Unternehmensreputation in der Öffentlichkeit verbessern und dadurch zu einer stärkeren Marktposition beitragen. „In einem sich wandelnden Unternehmensumfeld spielt die CSR-Berichterstattung nicht nur aus regulatorischer Sicht, sondern auch für langfristigen Erfolg und nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit eine entscheidende Rolle, indem sie zum Beispiel dabei hilft, Energiekosten zu senken“, betont Noel Dinger. „Sie ist ein Werkzeug, das Unternehmen dabei unterstützt, den steigenden Erwartungen in Bezug auf nachhaltiges Bewusstsein und soziale Verantwortung gerecht zu werden – und dabei die eigenen Geschäftsziele zu erreichen.“

ESG-Reporting mit dem Microsoft Sustainability Manager

Angesichts der wachsenden Bedeutung von ESG-Reporting und CSR-Berichterstattung in der Geschäftswelt ist es entscheidend, effiziente Werkzeuge zu nutzen. Cloud-Lösungen wie Microsoft Azure Cloud spielen in diesem Kontext eine wichtige Rolle, denn sie ermöglichen es Unternehmen, vollautomatisierte und auditfähige Nachhaltigkeitsberichte zu erstellen, die als essenzielle Vorbereitung auf die CSR-Berichterstattung dienen. „Der Microsoft Sustainability Manager ist eine erweiterbare Lösung, die Organisationen ein umfassendes, integriertes und automatisiertes Nachhaltigkeitsmanagement ermöglicht“, erklärt Noel Dinger.

Dabei basiert der Microsoft Sustainability Manager auf drei grundlegenden Prinzipien: Record, Report und Reduce. Diese Prinzipien ermöglichen Unternehmen eine effiziente Nachhaltigkeitsverwaltung – und bieten so eine vielversprechende Perspektive für eine nachhaltige Zukunft. Unter „Record“ automatisiert die Cloud-Lösung die gesamte Datenerfassung und integriert sie nahtlos in bestehende Geschäftssysteme. Dadurch können Unternehmen ihre Emissionen, ihren Wasserverbrauch und ihren Abfallausstoß genauer erfassen – und schaffen so eine solide Grundlage für zukünftige Nachhaltigkeitsbemühungen. Das Prinzip „Report“ ermöglicht in diesem Zusammenhang eine zuverlässige Berichterstattung in Echtzeit. Ein Nachhaltigkeits-Dashboard bietet einen Überblick über die Gesamtemissionen, erneuerbare Energien und die Emissionsintensität, was wertvolle Einblicke für strategische Entscheidungen liefert. Mit „Reduce“ sind schließlich alle konkreten Maßnahmen zur Reduzierung des ökologischen Fußabdrucks gemeint, die Unternehmen ergreifen. Scorecards und Statusaktualisierungen helfen dabei, Nachhaltigkeitsmetriken mit geschäftlichen Zielen abzustimmen.

„Insgesamt ermöglicht der Microsoft Sustainability Manager eine umfassende Nachhaltigkeitsverwaltung, die den Weg in eine positive ökologische Zukunft ebnet“, sagt Noel Dinger. „Unternehmen können nicht nur ihre Nachhaltigkeitsziele besser verfolgen, sondern auch ihre Energiekosten senken und ihren Ressourcenverbrauch reduzieren, was letztendlich zu einer nachhaltigeren und wettbewerbsfähigeren Unternehmenslandschaft führt.“ Neben der Lösung von Microsoft gibt es auch diverse andere Tools und Anwendungen, welche in Betracht gezogen werden können. Die konkrete Umsetzung hängt hier von der Unternehmensgröße, regulatorischen Anforderungen und verfügbarem internem Know-how ab.

Sie interessieren sich dafür, Sustainability-Lösungen in Ihr Geschäftssystem zu integrieren und wollen sich dabei von erfahrenen Experten unterstützen lassen? Dann melden Sie sich jetzt bei den Experten der Pexon Consulting GmbH (https://pexon-consulting.de/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
Pexon Consulting GmbH
Noel Dinger
E-Mail: [email protected]
Webseite: https://pexon-consulting.de/
Original-Content von: Pexon Consulting GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel