5.8 C
Leipzig
Dienstag, 18. Juni 2024

ProjektBauer GmbH: Lohnt sich Online-Marketing im Handwerk?

Top Neuigkeiten

Wangen an der Aare (ots) –

Die goldenen Zeiten im Handwerk sind vorbei: Betriebe müssen zunehmend aktiv nach neuen Kunden und Aufträgen suchen. Dennoch sind viele Handwerker von modernen Online-Marketingmethoden nicht überzeugt. Adrian und Oliver Bauer von der ProjektBauer GmbH unterstützen Handwerks- und Industrieunternehmen bei der Neukundengewinnung. Sie warnen die Betriebe davor, sich vor den neuen Methoden zu verschließen. Welche Gründe für Werbemaßnahmen im Internet sprechen, welche Inhalte dadurch verbreitet werden können und warum es Handwerksbetriebe, die auf Online-Marketing verzichten, zukünftig schwer haben werden, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Das Handwerk gehört zu den traditionellsten Branchen überhaupt: Mit einer jahrhundertealten Geschichte und entsprechend althergebrachten Gewohnheiten ist es ein Teil der menschlichen Kultur. Gerade deshalb fällt es vielen Handwerksbetrieben schwer, sich auf neue digitale Marketingmethoden einzulassen. Das bringt die Unternehmen zunehmend in Bedrängnis. Einerseits erfordert die aktuelle Lage, insbesondere der Fachkräftemangel und der zunehmende Auftragsrückgang, eine deutlich aggressivere Werbestrategie als bisher. Andererseits widerstrebt es den Handwerkern aber häufig zutiefst, aktiv um Kunden werben zu müssen, wo sie doch bisher gut mit Empfehlungen auf der Grundlage ihrer qualitativ hochwertigen Arbeit zurechtgekommen sind. „Für viele Handwerksbetriebe bricht gerade eine ganz neue Zeit an, denn so gewaltige Neuerungen, wie sie durch die Digitalisierung vorangetrieben werden, gab es zuletzt mit der Industrialisierung. Neuerungen gehen aber auch immer mit Unsicherheiten einher. „Wer Innovationen wie das Thema Online-Marketing als neumodisch oder unnötig abtut, läuft am Ende Gefahr, über kurz oder lang den Anschluss auf dem Markt zu verlieren“, warnt Adrian Bauer, Geschäftsführer der ProjektBauer GmbH.

„Handwerker haben jetzt die Möglichkeit, auf den fahrenden Zug aufzuspringen und sich als innovatives Unternehmen zu präsentieren – doch an Online-Marketing führt dabei definitiv kein Weg vorbei“, führt der Experte weiter aus. Gemeinsam mit Oliver Bauer hat er es sich mit der ProjektBauer GmbH zur Aufgabe gemacht, Unternehmen aus dem Handwerk und der Industrie zu unterstützen. Insbesondere durch die Etablierung nachhaltiger Strukturen und effizienter Abläufe verhelfen sie ihren Partnern zu mehr Zeit, besseren Kunden und höheren Preisen. Online-Marketing ist dabei regelmäßig ein wichtiger Bestandteil ihrer Arbeit, weil es den Handwerksbetrieben mehrere Vorteile bringt. Wie genau Handwerksbetriebe vom Online-Marketing profitieren, haben Adrian und Oliver Bauer im Folgenden zusammengefasst.

1. Vergrößerung der Reichweite

Handwerksbetriebe waren lange Zeit regional tätig. Neue Aufträge wurden durch die Empfehlungen von zufriedenen Kunden generiert. Zwar gab es durchaus Mitbewerber, mit denen die Unternehmen konkurrieren mussten, dabei handelte es sich jedoch um einzelne Betriebe. Mit der Digitalisierung haben sich die Grenzen im Handwerk verschoben. Das Internet erweiterte schlagartig die Reichweite vieler Unternehmen und die Anzahl der Konkurrenten stieg sprunghaft an. Selbst Betriebe aus anderen Ländern nehmen am Kampf um Kunden und Aufträge teil. Um aus der Masse an Angeboten herauszustechen, ist es nun wichtiger denn je, aussagekräftige Werbestrategien zu etablieren, die sich von den Konkurrenten abheben und die eigene Expertise unterstreichen. Letztlich kann die neue Situation auch zum Vorteil werden, denn durch die überregionale Ausweitung der eigenen Präsenz können sich Handwerker nicht nur am Markt behaupten, sondern sogar neue Absatzmärkte für sich gewinnen.

Vorteil 2: Präsenz bei den Kunden

Für Kunden ist es mittlerweile zum Standard geworden, dass sie sich vor einem Kauf ausführlich im Internet über den Anbieter und seine Produkte oder Dienstleistungen informieren. Dadurch möchten sie bei der Fülle an Angeboten das Risiko für eine Fehlinvestition reduzieren. Hierfür stehen den Kunden meist mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Einen ersten Eindruck erhalten sie auf der Webseite des Unternehmens, tiefere Einblicke gibt es in den sozialen Medien. In Foren oder bei Suchmaschinen finden sich zudem meist unabhängige Rezensionen – das Äquivalent zur früheren Mund-zu-Mund-Propaganda. Genau deshalb müssen auch Handwerker jetzt auf einen starken Online-Auftritt setzen. Auf diese Weise sorgen sie für eine hohe Sichtbarkeit bei potenziellen Kunden und stärken zudem bereits vor dem Kauf das Vertrauen in die eigenen Leistungen oder Produkte. Letztlich können sie sich so als bevorzugte Wahl positionieren.

Vorteil 3: Positionierung als attraktiver Arbeitgeber

Eine stabile Auftragslage ist das eine, doch ohne ausreichend qualifizierte Mitarbeiter lassen sich die Anfragen nicht bearbeiten. In Zeiten eines ausgeprägten Fachkräftemangels ist es jedoch gar nicht so einfach, kompetente Fachkräfte von sich zu überzeugen. Auch hierfür leistet das Online-Marketing gute Dienste. Durch Beiträge in den sozialen Medien oder geschaltete Werbeanzeigen können Handwerker potenzielle Bewerber auf sich aufmerksam machen. Wichtig ist dabei, dass sie sich bei allen Maßnahmen als attraktiver Arbeitgeber präsentieren. Dementsprechend müssen die Benefits, von denen Mitarbeiter in diesem Betrieb profitieren, deutlich herausgearbeitet werden. Das sorgt dafür, dass eine starke Arbeitgebermarke entsteht, die auf die Fachkräfte anziehend wirkt. Werden dann noch Maßnahmen ergriffen, um die Werbebotschaften gezielt zu platzieren, sodass sie potenzielle Interessenten ansprechen, trägt dies entscheidend dazu bei, einen stabilen Zustrom an Bewerbungen zu erzeugen.

Möchten Sie Ihr Handwerksunternehmen fit für die Zukunft machen und von den Vorteilen einer effizienten Online-Marketingstrategie profitieren? Dann melden Sie sich jetzt bei Adrian und Oliver Bauer von ProjektBauer GmbH (https://www.projektbauer.ch/) und vereinbaren Sie einen Termin!

Pressekontakt:
ProjektBauer GmbH
Vertreten durch: Adrian und Oliver Bauer
[email protected]
https://www.projektbauer.ch/

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel