5.8 C
Leipzig
Sonntag, 19. Mai 2024

Robert Giebenrath: Schlechtes Controlling, schlechte Geschäfte – Wie eine schlechte Unternehmenssteuerung zum sicheren Bankrott führen kann

Top Neuigkeiten

Hannover (ots) –

Robert Giebenrath ist Geschäftsführer der RG Finance GmbH und externer CFO. Gemeinsam mit seinem Team verantwortet er die strategische Finanzplanung und Absicherung erfolgreicher deutscher Wachstumsbetriebe. Er betreut über 60 Unternehmen aus dem Mittelstand und weiß, warum ein professionelles Controlling für erfolgreiches Wachstum so wichtig ist. Wie und warum schlechte Unternehmenssteuerung zum Bankrott führen kann und worauf es zu achten gilt, um das zu verhindern, erfahren Sie hier.

Viele Unternehmer werden mit der Zeit überaus erfolgreich, trotz Umsätzen in Millionenhöhe treffen sie wichtige Entscheidungen jedoch weiterhin aus dem Bauch heraus. Gerade im derzeit wirtschaftlich schwierigen Umfeld kann dies jedoch schnell nachteilig werden. „Besonders wenn das Unternehmen bereits eine gewisse Größe erreicht hat, kann weiteres Wachstum ohne ein gutes Controlling, also die Unternehmenssteuerung, nahezu unmöglich werden. Zudem zeigt die weiter steigende Zahl an Insolvenzen, dass eine mangelhafte Unternehmenssteuerung viele Unternehmen in den Bankrott treiben kann.“ Dies zu verhindern, ist die selbstgewählte Aufgabe von Finanzexperte Robert Giebenrath. Als externer CFO, kurz für Chief Finance Officer, übernimmt er in Unternehmen den kompletten Finanzbereich und stellt damit das Pendant zu einem internen kaufmännischen Leiter dar. Dabei optimieren er und sein Team der RG Finance GmbH das Rechnungswesen, das Controlling sowie die Liquiditätsplanung der Unternehmen, um für finanzielle Klarheit zu sorgen, auf deren Basis fundierte Entscheidungen getroffen werden können. Warum fehlendes oder mangelhaftes Controlling zum sicheren Bankrott führen kann, verrät der Spezialist für Unternehmensfinanzen im Folgenden.

Gutes Controlling kann Insolvenzen verhindern

Die Zahl der Insolvenzen steigt immer noch stark an, doch dies liegt nicht allein an den derzeit schwierigen Marktbedingungen. Meist sind in den Unternehmen schlechte Entscheidungen getroffen worden, die sich mit dem richtigen Controlling hätten vermeiden lassen. Doch auch sonst ist eine gute Unternehmenssteuerung für den finanziellen Erfolg eines Unternehmens unerlässlich, da sonst Strategien entwickelt werden, ohne überhaupt über eine ausreichende Datengrundlage zu verfügen.

Dies zeigt sich vor allem auch bei den beiden Hauptursachen für Unternehmensinsolvenz: Bilanzielle Überschuldung, bei der eine Firma durch Verluste ein negatives Eigenkapital angehäuft hat und die klassische Zahlungsunfähigkeit, bei der eine Firma ihren Verpflichtungen nicht mehr nachkommen kann. Gerade bei letzterem droht Unternehmern große Gefahr, da vor dem Gesetz schnell eine Insolvenzverschleppung eintreten kann, die bis hin zu Gefängnisstrafen führen kann. Gutes Controlling kann hier für Sicherheit sorgen.

Auf Wachstumskurs durch Finanzplanung, Buchführung und Controlling-Tools

Damit es gar nicht erst so weit kommt, ist eine gute Liquiditätsplanung als Bestandteil der Unternehmenssteuerung zentral. Unternehmer können so jederzeit feststellen, ob der operative Betrieb des Unternehmens in die richtige oder falsche Richtung geht und die Auswirkungen jeder Entscheidung bereits frühzeitig anhand klarer Finanzdaten erkennen. Zu viele Unternehmen meinen jedoch noch immer darauf verzichten zu können und machen dadurch letztlich schlechtere Geschäfte. Nur wer genau weiß, wie er als Unternehmer Preise kalkulieren oder Handelsmargen bestimmen soll, hat letztlich den nötigen Überblick über die eigene Liquidität, die für weiteres Wachstum nötig ist.

Des Weiteren fallen heute eine Vielzahl von Finanzdaten an, die ohne ein gutes Controlling weder analysiert noch genutzt werden können. Wer den Überblick über Faktoren wie den Durchschnittswarenkorb, Marketing- und Warenkosten, Rabatte, Fulfillment-Kosten und Gebühren für die Zahlungsanbieter behalten will, kann dies ohne ein gutes Controlling kaum bewerkstelligen. Um finanzielle Klarheit zu gewinnen und fundierte Entscheidungen treffen zu können, benötigen Unternehmen in jedem Fall eine gute Finanzplanung, die über einen regelmäßigen Plan-Ist-Vergleich und operative KPIs eine mindestens wöchentliche Überprüfung ermöglicht. Schließlich sollten die Folgen eines ungeordneten oder langsamen Buchhaltungssystems nicht unterschätzt werden: Viele intransparente und schlechte Geschäftsentscheidungen sind die Folge von nicht ordnungsgemäßer Buchführung und wenig effektiver Unternehmenssteuerung. Unternehmen tun daher vor allem in der derzeit schwierigen wirtschaftlichen Umgebung gut daran, auf eine gute Buchführung und die richtigen Controlling-Tools zu setzen, um ihr Geschäft auf eine sichere Basis zu stellen und das eigene Wachstum nachhaltig zu fördern.

Sie haben einen Wachstumsbetrieb und wollen stark skalieren und dabei den Überblick über Finanzplanung und Liquidität behalten? Dann melden Sie sich jetzt bei Robert Giebenrath (https://www.rg-finance.de/) von der RG Finance GmbH und vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenfreies Erstgespräch!

Pressekontakt:
RG Finance GmbH
Robert Giebenrath
E-Mail: [email protected]

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel