8.1 C
Leipzig
Mittwoch, 28. September 2022

Schienentechnik aus Österreich bei der InnoTrans 2022 Berlin

Top Neuigkeiten

Wien/Graz (ots) –

Österreichische Unternehmen ziehen bei der InnoTrans 2022, der weltweit größten Fachmesse für Transport und Eisenbahn, Aufmerksamkeit auf sich.

Die InnoTrans 2022 geht heuer bereits zum 13. Mal in Berlin über die Bühne. Vom 20.-23.9.2022 präsentieren rund 3.000 Unternehmen aus 150 Ländern Produkte und Dienstleistungen aus dem Bereich Verkehrstechnik und Transport. Ein Schwerpunk dabei: der Schienenverkehr – und Österreich, als eines der wichtigsten Teilnehmerländer, ist auch heuer wieder mit einem Gemeinschaftstand von 15 Unternehmen aus Österreich vertreten, insgesamt zeigen rund 85 österreichische Unternehmen auf der InnoTrans ihre Innovationen und Produkte.

Österreich gehört am Eisenbahnsektor international zu den führenden Nationen. Mit einer Exportquote von 70% decken österr. Unternehmen im Schienenverkehr die gesamte Bandbreite ab: Gleisanlagen und Steuerungstechnik ebenso wie Sicherheits- und Stadtbahnsysteme. Innovationen Made in Austria sind weltweit gefragt. Allein 2020 wurden Produkte und Dienstleistungen im Wert von rund 1,5 Milliarden Euro exportiert.

Vor allem die Zulieferindustrie reüssiert am internationalen Markt. Die Produktion von Antriebssystemen für Lokomotiven und Triebwägen ebenso wie der Bau ganzer Anlagen und Systeme für den Bahnbetrieb. Aber auch Gleis-, Ober- und Unterbau, Bahnhöfe, Lager- und Logistikterminals, Umwelt- und Sicherheitstechnik sowie IT-Lösungen aus Österreich boomen.

„Der Ausbau und die Modernisierung des deutschen Bahnnetzes und des rollenden Materials als auch dessen Digitalisierung bieten innovativen österreichischen Anbietern beste Geschäftsmöglichkeiten.“ Dr. Michael Scherz, Wirtschaftsdelegierter

Auch national gewinnt der Schienenverkehr kontinuierlich an Bedeutung: rund 100 Millionen Tonnen an Gütern werden jährlich auf dem 5.733 km langen österr. Schienennetz transportiert. Der Transitanteil dabei beträgt über 30 Prozent, Tendenz stark steigend, denn das innovative Segment des Schienenverkehrs erschließt mit umweltschonender Mobilität immer weitere Bereiche: neue Segmente in Cargo, Logistik, Tourismus entstehen, Planung, Projektierung, Umweltverträglichkeit und internationale Kooperationen ergänzen zunehmend die traditionellen Bereiche der Eisenbahn.

Die InnoTrans als Leitmesse für Verkehrstechnik fand zuletzt pandemiebedingt 2018 statt. Entsprechend groß sind nun nach der vierjährigen Pause die Erwartungen an die Entwicklungen der Eisenbahn-High-Tech-Welt.

Die InnoTrans selbst ist ein Event der Superlative: Bei der letzten Fachmesse im Jahr 2018 präsentierten insgesamt 3062 Aussteller aus 60 Ländern ihre Produkte, insgesamt 161.000 Personen, Fachleute aus 149 Ländern, besuchten die Messestände.

Auch heuer füllt das Branchenevent wieder sämtliche 42 Hallen des Berliner Messegeländes – und hat noch ein zusätzliches Highlight zu bieten: ein Gleis- und Freigelände mit insgesamt 3500 Schienenmetern, auf denen die aktuellen Innovationen in Sachen Schienenverkehr und Railway Infrastructure präsentiert werden – Hochgeschwindigkeitszüge ebenso wie Hybridlokomotiven.

Pressekontakt:
Marion Tschernutter
T +43 5 90 900 3500
M +43 664 8179425
Email: marion.tschernutter@wko.at
Original-Content von: ADVANTAGE AUSTRIA BERLIN | Österreichische Botschaft – Handelsabteilung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel