5.8 C
Leipzig
Dienstag, 23. April 2024

Teure Fehlentscheidungen vermeiden – Robert Giebenrath verrät, wie sich Unternehmen sicher aufstellen

Top Neuigkeiten

Hannover (ots) –

Robert Giebenrath ist der Geschäftsführer der RG Finance GmbH. Gemeinsam mit seinem Team übernimmt er als externer CFO die strategische Finanzplanung in Wachstumsunternehmen. Dabei will er dafür sorgen, dass Unternehmer stets alle Daten und Zahlen erhalten, mit denen sie ihre Betriebe in Richtung Wachstum steuern können.

Viele Unternehmer verzeichnen Umsätze in Millionenhöhe, treffen die wichtigsten Entscheidungen jedoch noch immer aus einem Bauchgefühl heraus. „Ab einer bestimmten Größe funktioniert das allerdings nicht mehr, besonders wenn sich die Unternehmen in der Wachstumsphase befinden und dringend liquide Mittel benötigen“, berichtet Robert Giebenrath. Der externe CFO übernimmt in Unternehmen den kompletten Finanzbereich und stellt damit das Pendant zu einem internen kaufmännischen Leiter dar. Dabei optimieren er und sein RG Finance Team das Rechnungswesen sowie Planung und Controlling und liefern die Zahlenbasis für die Expansion. Im Folgenden verrät der Spezialist für Unternehmensfinanzen, wie Betriebe auf Wachstumskurs proaktiv planen und zusätzliche Mittel freimachen.

Schwierige Entscheidungen in ungewissen Zeiten

Die letzten Jahre waren für viele Unternehmen eine unsichere Zeit, und auch für die weitere Zukunft sind viele krisenhafte Veränderungen zu erwarten. In einer sich schnell verändernden Welt ist es umso wichtiger, die Auswirkungen von Entscheidungen zu kennen und zu berücksichtigen. Allerdings verlassen sich viele Unternehmer hier noch immer stark auf ihre Intuition – nicht ohne Grund, schließlich haben sie so ihr Unternehmen zum Erfolg geführt. Jedoch sind im Zeitalter der Digitalisierung sehr viele Daten verfügbar, die als potenzielle Informationsquelle für die Zukunft dienen können. Wer diese als Fundament für seine Entscheidungen nutzen kann, erhält so die tiefen Einblicke in das eigene Unternehmenshandeln, die eine echte strategische Planung erst ermöglichen.

Eine solide Datenbasis liefert das Fundament für Strategie und Planung

Besonders in Wachstumsphasen ist es wichtig, alle Entscheidungen möglichst auf Datenbasis zu treffen. Fehlentscheidungen im Finanzbereich können teuer werden und das gesamte Unternehmen gefährden. Wer hier über eine valide Datenbasis verfügt, kennt auch die wichtigsten Faktoren vor der Entscheidungsfindung und kann gezielt die Vor- und Nachteile seiner Handlungen abwägen. Viele Unternehmer und Geschäftsführer kennen sich zwar gut mit Gewinn- und Verlustrechnungen und der Bilanz aus, eine eingehende Analyse, Controlling oder gar eine strategische Finanzplanung können sie jedoch selten leisten. Diese Informationen sind jedoch essenziell, um den Überblick über Bereiche wie Zollkosten, ROI, Marketingausgaben und die Produktakzeptanz zu behalten. Nur wer weiß, was den Markt bewegt und welche Unternehmensbereiche sich besonders rentieren, kann strategisch planen und die richtigen Entscheidungen für die Zukunft treffen.

Übersicht über die eigene Liquidität erhalten

Zudem herrscht in den Unternehmen oft Unklarheit über die eigene Liquidität, weil die Zahlen unübersichtlich sind oder die Zahlungsmoral der Kunden eher gering ausfällt. Hier sollte jeder Unternehmer zumindest für die nächsten drei Monate sagen können, wie viel Geld tatsächlich reinkommt und welche Investitionen möglich sind. Nur mit einem klaren Einblick in die verfügbaren Daten kann eine fundierte Entscheidung getroffen werden, ob etwa neue Mitarbeiter eingestellt werden können, ein neuer Standort eröffnet werden kann oder welches Produkt besonders vielversprechend gelaufen ist. Mit einem konkreten Vergleich des Ist- und Sollzustandes von Liquidität und Warenbestand sowie einer genauen Auswertung von GuV und Bilanz erhalten die Geschäftsführer dann alle Kennzahlen, mit denen sie tatsächlich für die Zukunft planen können.

Strategische Szenarien als Entscheidungshilfe

Wer über all diese Daten verfügt, kann dann auch echte strategische Szenarien erstellen und diese durchspielen. Zum Beispiel können Expansions-Entscheidungen je nach Land sehr unterschiedliche Folgen haben. Mit einem genauen Vergleich von Zollkosten, Steuern und Abgaben und einer intensiven Marktanalyse lässt sich die Entscheidung für oder gegen einen neuen Standort daher viel leichter treffen. Mit einer guten Finanzplanung lassen sich also nicht nur besonders rentable Unternehmensbereiche identifizieren, sondern auch wirkliche strategische Überlegungen anstellen. Zudem reduzieren Geschäftsführer mit optimiertem Controlling und Rechnungswesen nicht nur ihre persönlichen Haftungsrisiken, sondern gewinnen auch zusätzliche Übersicht über Möglichkeiten zur Steueroptimierung. Schlussendlich stehen mit einem stabilen Finanz-Fundament auch die Daten zur Verfügung, mit denen Geschäftsführer viele Aufgaben ruhigen Gewissens delegieren können – um sich so voll auf den Wachstumskurs ihres Unternehmens zu konzentrieren.

Ihr Unternehmen soll in Zukunft weiter wachsen, ohne dass Ihnen auf halbem Weg die Mittel ausgehen? Melden Sie sich jetzt bei Robert Giebenrath von der RG Finance GmbH (https://www.rg-finance.de/) und vereinbaren Sie ein kostenfreies Beratungsgespräch!

Pressekontakt:
RG Finance GmbH
Robert Giebenrath
E-Mail: [email protected]

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel