4.2 C
Leipzig
Sonntag, 27. November 2022

TNMC, eatPlants & l’herbivore: Zusammen zum Erfolg mit Plattform-Synergien

Top Neuigkeiten

Berlin/Dobbertin (ots) –

Vor zwei Wochen haben das Plattformunternehmen The New Meat Company AG (TNMC) und das Berliner Startup eatPLANTS ihre zukünftige Zusammenarbeit verkündet. TNMC soll neuer Mehrheitsgesellschafter von dem Berliner Start Up werden, das unter anderem neben dem veganen Metzger l’herbivore Teil der wachsenden TNMC Gruppe wird. Nach gerade einmal zwei Wochen zeigen TNMC, eatPLANTS und l’herbivore nun schon gemeinsam: Die Idee der Plattform-Synergien wird im Handumdrehen Realität.

Veganer Festtagsbraten mit Bratensauce und Webapp

EatPLANTS und l’herbivore konnten bereits die ersten wichtigen Schritte gemeinsam bewältigen – so werden aktuell Produkte von l’herbivore in den Onlineshop www.eatplants.de integriert. „Für die Aufnahme von l’herbivore in unseren Onlineshop starten wir mit einer festlichen Idee: Für den „veganen Festtagsbraten“ von l’herbivore haben wir ein Rezept mit köstlicher eatPLANTS Bratensauce entwickelt und verkaufen beide Produkte nun online als Bundle. Thanksgiving, Weihnachten und Chanuka können kommen!“, so eatPLANTS Gründer Sebastian Bentele. In den nächsten Wochen werden dann alle l’herbivore Produkte online bei eatPLANTS verfügbar sein. Daneben arbeiten die beiden Start-Ups daran, dass l’herbivore zukünftig auch in die eatPLANTS Webapp integriert wird: Mit überarbeitetem Verpackungsdesign der l’herbivore Produkte und einem QR-Code auf der Verpackung werden die Kund*innen ab Januar des neuen Jahres über die Webapp köstliche und saisonale Rezeptempfehlungen zu den Seitan-Spezialitäten finden und auch Tipps und Tricks, wie diese gemeinsam mit den eatPLANTS Saucen, Brühen und Reis-Gerichten zubereitet werden können. Über die Webapp können die Kund*innen auch für alle Produkte einfach die Inhaltsstoffe und deren Herkunft abrufen. Transparenz wird damit großgeschrieben. Die l’herbivore Kund*innen profitierten damit unmittelbar von der Expertise, die eatPLANTS in den letzten Jahren im Bereich D2C und Online-Marketing aufgebaut hat.

Klosterdorf Dobbertin – Gemeinsam den ländlichen Raum erobern

TNMC hat kürzlich einen veganen Produktions- und Innovationsstandort in Dobbertin, einem idyllischen Klosterdorf, erworben. Dieser Standort war früher eine Wildmetzgerei und beherbergt nun das wachsende Portfolio des Start-Ups. In der letzten Woche feierte das Unternehmen die Eröffnung seiner veganen Produktion auf ca. 700 m² Fläche mit Gästen aus nah und fern. Der Schritt von der Berliner Großstadt in den ländlichen Raum ist für l’herbivore Gründer Johannes Theuerl eine Herzensangelegenheit und bedeutet neben einer Verzwanzigfachung der Produktionskapazität auch die Chance den ländlichen Raum zu erobern: „In Berlin ist „Vegan“ nichts Außergewöhnliches mehr. Bei unserer Eröffnung war es großartig zu sehen, wie sich die Menschen außerhalb des urbanen Raums für unsere veganen Produkte begeistern. Es wurde verkostet, die Produktion besichtigt und wir konnten an unserem Verkaufsstand gar nicht so schnell die Produkte aus dem Lager holen, wie die Kund*innen sie uns aus den Händen gerissen haben.“ Wer denkt, dass der ländliche Raum in Mecklenburg nicht weltoffen ist, täuscht sich gewaltig: Selbst Skeptiker haben bei der Eröffnung der veganen Produktion vorbeigeschaut, gekostet und l’herbivore willkommen geheißen. Nun folgt auch eatPLANTS dem positiven Beispiel und siedelt zumindest teilweise in den ländlichen Raum um: eatPLANTS wird in Dobbertin Versuchsküche und Fotostudio einrichten. Die Planung für den Umzug ist bereits abgeschlossen. Auch ist in Planung, wie eatPLANTS und l’herbivore gemeinsam neue Produktlinien vor Ort entwickeln, testen und direkt von l’herbivore für Endkund*innen und Einzelhandel in Dobbertin produzieren lassen können. „Wir als eatPLANTS sind stolz auf unser starkes Team in der Produktentwicklung, das aus zwei Köchen mit Sterne-Gastronomie-Erfahrung besteht. Durch die Zusammenarbeit mit l’herbivore entstehen für unsere Produkte ganz neue Möglichkeiten. Die Kombination aus sehr qualitativen Convenienceprodukten von eatPLANTS mit hochwertigem pflanzlichen Protein aus dem Hause l’herbivore schnürt ein Gesamtpaket von unvergleichlicher Güte auf dem Lebensmittelmarkt.“, so Koch und eatPLANTS Gründer Benedikt Rapp. „Wir konnten in den letzten Jahre nun schon unsere zweite eigene professionelle und zertifizierte Produktion in Betrieb nehmen und sind stolz auf unsere Expertise als Produzenten. Davon kann eatPLANTS nun unmittelbar profitieren.“, ergänzt l’herbivore Gründer und Ingenieur Jürgen Negele.

Gemeinsam den Lebensmittelmarkt erobern

L’herbivore und eatPLANTS sind sich einig: Sie freuen sich auf die Zusammenarbeit und haben noch viele gemeinsame Ideen, wie sie den veganen Lebensmittelmarkt gemeinsam erobern wollen. „Neben den physischen Synergien spielen aus meiner Sicht aber die Personen in der Gruppe die wichtigste Rolle. Mit der Kombination aus Lebensmittelexpert*innen, Ingenieur*innen und Personen mit Business Hintergrund werden wir in Zukunft viele Themen direkt und schnell intern lösen. Webapp und Onlineshop sind da nur der Anfang.“, so eatPLANTS Gründer Sebastian Bentele.

Möglich gemacht hat diese Kooperation die Plattform TNMC. „Die Zusammenarbeit der beiden Unternehmen ist für uns bester Beweis, dass wir mit TNMC schnell und effektiv Synergien im Lebensmittelsektor heben können: Mit gebündelter Kraft und Expertise zum Erfolg und dies ohne massive Mehrkosten.“, so TNMC-CEO Dr. Caroline Heil. Manchmal kann 1+1 eben doch 3 ergeben – vorausgesetzt man wählt die richtige Plattform!

Pressekontakt:
The New Meat Company AG
office@thenewmeatco.com
Original-Content von: The New Meat Company AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel