5.8 C
Leipzig
Samstag, 13. Juli 2024

Xiaomi veröffentlicht White Paper zur Klimastrategie und Null-Kohlenstoff-Philosophie

Top Neuigkeiten

Düsseldorf (ots) –

Xiaomi hat heute sein erstes White Paper zum Klimaschutz vorgestellt. Alain Lam Sai-wai, Vize-Präsident und Finanzvorstand von Xiaomi, erläuterte auf der Weltklimakonferenz COP28 zahlreich Maßnahmen des Unternehmens zur Eindämmung des Klimawandels.

„Xiaomi hat sich in seiner Unternehmensphilosophie der technologischen Innovation verpflichtet. Dieser Ansatz gilt auch für unseren Weg in die Klimaneutralität. Unser kompromissloses Streben nach technologischer Innovation bildet das Herzstück der grünen Transformation bei Xiaomi“. Alain Lam führte in seiner Rede aus: „Durch technologische Innovation verbessern wir fortlaufend die Effizienz unserer Produkte und fördern die Nachhaltigkeit im Rahmen des gesamten Produktlebenszyklus. Damit tragen wir zur Verwirklichung der Ziele für die nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN SDGs) bei und nehmen unsere Verantwortung für den Planeten Erde wahr.“

In seinem ersten White Paper zum Klimaschutz stellt Xiaomi seine Philosophie der Kohlenstoffneutralität vor und erläutert den Einsatz des KI-gestützten AIoT (Artificial Internet of Things) mit dem Ziel, grüne Produkte und nachhaltige Lieferketten zu entwickeln. Das Unternehmen setzt sich dafür ein, einen kohlenstofffreien Übergang sowohl für die Industrie als auch für die Gesellschaft als Ganzes zu ermöglichen.

Verpflichtung zu klimaneutralem Geschäftsbetrieb

Xiaomis Weg zur Netto-Null-Emission steht im Einklang mit den ISO Net Zero Guidelines, einem allgemein anerkannten Instrument politischer Entscheidungsträger, die Netto-Null-Treibhausgasemissionen anstreben. Das Unternehmen hat sich verpflichtet, in seinen bestehenden Geschäftsbereichen bis 2040 Kohlenstoffneutralität zu erreichen.

Durch die Erhöhung der Energieeffizienz und den Einsatz intelligenter Produktionsverfahren sorgt Xiaomi für eine Dekarbonisierung seines Geschäftsbetriebs. Das Unternehmen ermutigt auch seine Partner, Klimaziele zu definieren, die mit seiner Verpflichtung zur Klimaneutralität übereinstimmen. Dazu zählen die Umstellung auf erneuerbare Energiequellen und eine optimierte Materialnutzung, Recycling und Wiederverwendung. Xiaomi verpflichtet sich zu Transparenz, Rechenschaftspflicht sowie zu regelmäßigen Audits, um seine Fortschritte auf dem Weg zur Dekarbonisierung sicherzustellen.

Im Rahmen seiner Zero Carbon Strategie gestaltet Xiaomi seine Produkte und Dienstleistungen effizienter, wirtschaftlicher und umweltfreundlicher. Zudem bringt Xiaomi Technologie auf Basis künstlicher Intelligenz in die Produktion ein mit dem Ziel, Effizienz und Innovation zu erhöhen. Mittels künstlicher Intelligenz bietet Xiaomi auch seinen Kunden einen nachhaltigeren Lebensstil. So trägt Xiaomi beispielsweise durch den Einsatz von Smart-Home-Lösungen dazu bei, die Treibhausgasemissionen und den Energieverbrauch von Haushalten zu reduzieren.

Die AIoT-Plattform von Xiaomi bietet die Möglichkeit, den Stromverbrauch einfacher zu kontrollieren und Energie effizienter zu verwalten. Zudem hat Xiaomi auch seine Wearables und Geräte zur Fortbewegung auf eine kohlenstoffarme Nutzung ausgelegt.

HyperOS als integrierter Ansatz zum Klimaschutz

Das neue „Human x Car x Home“-Smart-Ökosystem von Xiaomi integriert mehr als 200 Produktkategorien, verbindet 820 Millionen Geräte und deckt mehr als 95 Prozent der Benutzerszenarien in einem einzigen integrierten System ab und gewährleistet damit eine Spitzenleistung der Geräte. Xiaomi HyperOS soll dabei die Systemredundanz minimieren, die Energieeffizienz erhöhen, den Elektroschrott reduzieren und die globalen Ziele des nachhaltigen Konsums unterstützen.

Darüber hinaus verstärkt Xiaomi seine Bemühungen, ein zirkuläres Geschäftsmodell zu entwickeln. Das Unternehmen hat zu einer Reihe von globalen Nachhaltigkeitsinitiativen aufgerufen, darunter die Festlegung von Netto-Null-Emissionszielen, der Beitritt zur GE100%-Initiative, die Ausweitung von E-Müll-Recyclingprogrammen und die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien. Im Zeitraum zwischen 2022 und 2026 plant Xiaomi, 38.000 Tonnen Elektroschrott zu recyceln und in eine Vielzahl von Projekten für erneuerbare Energien zu investieren.

Das White Paper zum Klimaschutz von Xiaomi kann hier (https://cdn.cnbj1.fds.api.mi-img.com/staticsfile/svhc/climate%20action%20report/whitepaperonclimateactionXiaomicorp.pdf) abgerufen werden.

Pressekontakt:
Xiaomi Technology Germany GmbH
Niederkasseler Lohweg 175
40547 Düsseldorf
Original-Content von: Xiaomi, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel