5.8 C
Leipzig
Freitag, 1. März 2024

XXXL-Karrierechancen: XXXLutz schreibt 1000 ganz besondere Ausbildungsplätze aus

Top Neuigkeiten

Würzburg (ots) –

– Die Möbelhäuser mit dem Roten Stuhl bilden in über 15 verschiedenen Berufsbildern aus
– Eigene Schulungsakademien, Handelsfachwirtprogramm, individuelle Förderung, spezieller Fahrplan für die Führungskräfte von morgen
– Das nachhaltige Wachstum von XXXLutz ermöglicht Berufseinsteigern eine Ausbildung auf höchstem Niveau und eröffnet große Perspektiven

XXXL-Perspektiven und eine ebenso intensive wie individuelle Karrierebegleitung für 1000 junge Berufseinsteigerinnen und -einsteiger: Die XXXLutz Möbelhäuser schreiben auch zum Start des neuen Ausbildungsjahres im Herbst 2024 erneut 1000 Ausbildungsplätze in über 15 unterschiedlichen Berufsbildern aus. Damit ergeben sich so bislang noch nicht gekannte Möglichkeiten für eine echte Karriere im Zeichen des Roten Stuhles. „Eine Ausbildung bei XXXLutz ist etwas ganz Besonderes und geht weit über ein Normalmaß hinaus – wir wollen die Experten von Morgen auf ihren Alltag perfekt vorbereiten und ihnen schon heute große Perspektiven bieten. Einer großen Karriere bei uns steht nichts im Wege – bei uns steht der Berufseinsteiger im Mittelpunkt!“, sagt Tobias Barthel, Ausbildungsverantwortlicher bei XXXLutz Deutschland. Die Zahlen des inhabergeführten Familienunternehmens beeindrucken: Die Quote der „Eigengewächse“, die heute eine Führungsposition beim weltweit zweitgrößten Möbelhändler innehaben, ist kontinuierlich auf jetzt bereits über 60 Prozent angewachsen.

XXXLutz betreibt allein in Deutschland 57 Möbelhäuser – Tendenz: steigend. „Wir wachsen weiter und dieser nachhaltige Expansionskurs eröffnet allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine enorme Vielfalt an Tätigkeitsfeldern, dazu kommt eine steigende Vielzahl an neuen Karrieremöglichkeiten“, betont Tobias Barthel. Die Unternehmensgruppe nutzt dabei konsequent die individuelle Förderung der Neulinge durch eigene Schulungsakademien und setzt schon während der Ausbildung auf maßgeschneiderte Programme für angehende Führungskräfte. Die Übernahmequote in ein festes Arbeitsverhältnis nach der Ausbildung liegt bei über 80 Prozent. Sämtliche Stellen sind ab sofort im Karrierecenter (karriere.xxxlutz.de) ausgeschrieben.

XXXLutz bildet auf höchstem Niveau aus und nutzt die Digitalisierung konsequent

Die unternehmenseigenen und individuell ausgerichteten Akademien besuchen auch die Junior-Montageschreiner, deren Kosten für den Erwerb des PKW-Führerscheins XXXLutz bei guten Leistungen übernimmt. Auszubildende in der XXXLutz Gastronomie profitieren von geregelten Arbeitszeiten (9 bis 18 Uhr) und kommen, was in der Branche sonst nahezu ausgeschlossen ist, ohne Sonn- und Feiertagsarbeit aus. „Inhaltlich bieten wir eine umfassende Ausbildung auf höchstem Niveau, die den Anspruch hat, die Beste in der Branche zu sein – dazu gehört es auch, mit der Digitalisierung Schritt zu halten und diese konsequent zu nutzen“, sagt Tobias Barthel. Bei XXXLutz werden beispielsweise Berichtshefte längst per App geführt, E-Learning ist fester Bestandteil der Ausbildung und Prüfungsvorbereitung, in der zum Beispiel die angehenden Kaufmänner und -frauen bei XXXLutz die Einrichtungswünsche der Kunden in 2D und 3D auf iPads und Planungs-PCs erfüllen. Dabei setzt XXXLutz auch von Anfang an auf eine überdurchschnittliche Bezahlung in allen Ausbildungsberufen. XXXLutz hat als Branchen-Primus auch den Spagat geschafft, ist als stationärer Händler überaus erfolgreich und versteht zudem das Online-Geschäft – beides verbindet XXXLutz perfekt. Das eröffnet neue Chancen und zukunftssichere Arbeitsplätze: Am Erfurter Kreuz befindet sich das mit weit mehr als 100 Millionen Euro erbaute, hochmoderne E-Commerce-Logistikzentrum, das weitere spezifische Arbeits- und Ausbildungsplätze bietet. Dazu treibt die XXXLutz Unternehmensgruppe die Filial-Expansion weiter voran, digitalisiert und modernisiert mit Millionen-Investitionen die bestehenden Häuser und hat 2019 seine Deutschland-Zentrale für Verwaltung, Kundenservice, Logistik und E-Commerce in Würzburg neu eröffnet und 2023 die Fertigstellung des neuen Anbaus gefeiert.

Eigenes XXXL-Abiturienten-Programm mit vier Abschlüssen in drei Jahren

Mitarbeitende werden also weiterhin gesucht, die sich bietenden Möglichkeiten bei XXXLutz sind enorm: So gibt es das spezielle „Fit4Future“-Programm, das angehende Führungskräfte frühzeitig auf besondere Aufgaben im Unternehmen vorbereitet – auch und vor allem in der Personalführung. Hinzu kommt ein so noch nicht da gewesenes und nur bei XXXLutz aufgelegtes Abiturientenprogramm: Während es deutschlandweit von Bundesland zu Bundesland Unterschiede bei der Aus- und Weiterbildung zum Handelsfachwirt gibt, hat XXXLutz in Kooperation mit der renommierten Akademie Handel das neue Programm bereits 2019 erfolgreich ins Leben gerufen. Dabei wird der Berufsschul-Unterricht durch Dozenten der Akademie Handel in den XXXLutz-Schulungszentren Würzburg und Augsburg sowie neuerdings auch in Wolfsburg in insgesamt neun Blöcken stattfinden. Reise- und Übernachtungskosten übernimmt XXXLutz. Der angehende Handelsfachwirt, der binnen drei Jahren gleich vier Abschlüsse realisiert, verbringt die Praxisphasen in seiner Heimat-Filiale und kann sich in den Theoriephasen voll auf das Lernen mit Gleichgesinnten fokussieren.

XXXLutz betreibt eigene Ausbildungsakademien

Im Bereich der Personalentwicklung wurden weitere Strukturen zur persönlichen Betreuung durch regionale Ausbildungskoordinatoren geschaffen – dies garantiert zusätzliche Betreuung und Unterstützung bei der beruflichen Entwicklung. XXXLutz betreibt mittlerweile drei unternehmenseigene Akademien in den Bereichen Montage, Küchenverkauf und Planung, dazu gibt es gleich drei Schulungsstandorte für angehende Handelsfachwirte. „Mit all diesen Bausteinen haben wir uns einen Namen gemacht, der allein aber genügt in der heutigen Zeit nicht, um junge Menschen für uns zu gewinnen“, führt Barthel fort. Früh Verantwortung zu tragen, ist Teil der Ausbildung bei XXXLutz – Leuchttürme sind dabei die „Azubi Days“: Dort übernehmen die Berufseinsteiger tageweise sämtliche Aufgaben der Führungskräfte an den Standorten, koordinieren das Tagesgeschäft selbstständig und erhalten so tiefe Einblicke und lernen selbst kennen, was es alles braucht, um an Schlüsselpositionen erfolgreich zu sein. Dazu kommt das jährliche „Azubi Event“, an dem alle Auszubildenden teilnehmen, gemeinsam Spaß haben, sich beim Netzwerken austauschen und zusammen Team-Building-Maßnahmen absolvieren. Auch die soziale Komponente kommt bei XXXLutz nicht zu kurz: So gibt es die „XXXL Held:in“-Aktion, bei der sich die Auszubildenden in gemeinnützigen Institutionen einen Arbeitstag lang ehrenamtlich einbringen können. Beispielsweise im Tierheim, bei der Feuerwehr, im Sportverein oder auch in der Altenpflege – Jeder und jede hilft dort, wo er und sie kann!

Bestnoten für die Ausbildung bei XXXLutz

Eine Ausbildung bei XXXLutz ist ausgezeichnet, dies bestätigten dem Traditionsunternehmen unter anderem das Wirtschaftsmagazin „Capital“, die Talentplattform „ausbildung.de“ sowie die Personalmarketing-Agentur „Territory Embrance“. Bei der Zertifizierung „Beste Ausbilder Deutschlands“ sind die Möbelhäuser mit dem Roten Stuhl mit fünf von fünf Sternen bewertet worden. Auch Europas größte Bewertungsplattform „kununu“ stuft XXXLutz mit dem Prädikat „Top Company“ ein. „Das ist die Bestätigung für das, was wir täglich miteinander leben und wie abwechslungsreich und fundiert wir das Thema Ausbildung umsetzen. Diese Auszeichnungen sind uns ein Ansporn, genau so weiterzumachen“, unterstreicht Tobias Barthel, der selbst die XXXL-Karriereleiter erklommen hat und dessen Vita eindrucksvoll beweist, was bei den Möbelhäusern mit dem Roten Stuhl alles möglich ist: 2002 beendete er seine Ausbildung als Kaufmann im Einzelhandel im oberfränkischen Hirschaid, durchlief in der Folge zahlreiche Positionen im Vertrieb und arbeitet seit jetzt neun Jahren in der Personalentwicklung. Dort verantwortet Tobias Barthel seit über fünf Jahren sämtliche Themenfelder der Aus- und Weiterbildung in Deutschland.“

Und auch alle Auszubildenden profitieren vom großen, ständig wachsenden XXXL Benefit-Programm“, sagt Tobias Barthel. „XXXL Plus“ beinhaltet eine Vielzahl an Vorzügen wie etwa Einkaufsvorteile bei XXXLutz und über 3000 Partnerfirmen, zusätzliche Urlaubstage zum Geburtstag, wahlweise eine zusätzliche Altersvorsorge oder private Krankenzusatzversicherung, Unterstützung aus dem Hilfsfonds bei privaten Schicksalsschlägen und in familiären Notsituationen sowie ein Fahrrad-Leasing auch für Familienangehörige.

Die XXXLutz Unternehmensgruppe

Die XXXLutz Unternehmensgruppe betreibt über 370 Einrichtungshäuser in 13 europäischen Ländern und beschäftigt mehr als 26.300 Mitarbeiter. In Deutschland tragen über 11.000 Mitarbeiter zum Erfolg der Gruppe bei, die hierzulande 57 XXXLutz Einrichtungshäuser und 47 Mömax-Trend-Mitnahmemärkte betreibt. Mit einem Jahresumsatz von 5,75 Milliarden Euro ist die XXXLutz-Gruppe einer der größten Möbelhändler der Welt. Im gemeinsamen GIGA Einkaufsverband werden zudem die mehr als 1,6 Milliarden Euro Umsatz von POCO (8.500 Mitarbeiter) gebündelt. Die XXXLutz-Gruppe hat ihren Deutschland-Sitz seit 2009 im mainfränkischen Würzburg. Im Zuge der weiteren Expansion ist 2019 dort eine komplett neue Firmenzentrale entstanden, die den Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld bietet. Mit dem kontinuierlichen Wachstum von XXXLutz wird die Deutschland-Zentrale nur vier Jahre nach ihrer Eröffnung erweitert – insgesamt haben allein am deutschen Unternehmenssitz von XXXLutz rund 700 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz.

Pressekontakt:
E-Mail: [email protected] Handels GmbH & Co. KG
Mergentheimerstr. 59
97084 Würzburg
Original-Content von: XXXLutz Deutschland, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel