4.2 C
Leipzig
Sonntag, 27. November 2022

ZOLL-DD: Mutmaßlicher Drogenhändler mit 48 kg Marihuana festgenommen

Top Neuigkeiten

Dresden; Halle (Saale) (ots) –

Die GER* Westsachsen des Landeskriminalamtes Sachsen und des Zollfahndungsamtes Dresden ermittelt unter Leitung der Staatsanwaltschaft Halle (Saale) gegen einen 27-jährigen albanischen Staatsangehörigen wegen des Verdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge.

Am 22. November 2022 konnte der Tatverdächtige nach erfolgter Übernahme von zwei Paketen aus Spanien, die insgesamt 48 Kilogramm Marihuana enthielten, schließlich in Halle (Saale) durch Kräfte der GER* Westsachsen festgenommen werden.

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Mann per Postversand weitere 36 Kilogramm Marihuana aus Spanien bezog um dieses vermutlich gewinnbringend weiterzuveräußern.

Der Tatverdächtige wurde am 23. November 2022 dem Ermittlungsrichter in Halle (Saale) vorgeführt, welcher Untersuchungshaft anordnete.

Die Ermittlungen dauern an und werden noch einige Zeit in Anspruch nehmen.

*Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift des Landeskriminalamtes Sachsen und des Zollfahndungsamtes Dresden

Rückfragen bitte an:

Zollfahndungsamt Dresden
Frank Schröter
Telefon: 0351/2134-6830
E-Mail: presse@zfadd.bund.de
www.zoll.de

Landeskriminalamt Sachsen
Telefon: 0351/855-2010
E-Mail: kommunikation.lka@polizei.sachsen.de

Original-Content von: Zollfahndungsamt Dresden, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel