5.8 C
Leipzig
Dienstag, 23. Juli 2024

Zum 85. Geburtstag von Volker Braun: MDR KULTUR inszeniert „Die Werktage“ als zweiteilige Hörspielchronik

Top Neuigkeiten

Leipzig (ots) –

Anlässlich seines Geburtstags gestaltet MDR KULTUR zusammen mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg und Deutschlandfunk Kultur „Die Werktage“ von Volker Braun in namhafter Besetzung als Hörstück in zwei Teilen. Neben Sylvester Groth sind Corinna Harfouch, Julia Gräfner, Christoph Gawenda und Volker Braun selbst zu hören. Ab 3. Mai gibt es beide Teile in der ARD Audiothek sowie bei MDR KULTUR am 06. und 13. Mai jeweils um 22 Uhr.

Stefan Kanis, MDR-Hörspieldramaturg und Produzent: „Was Volker Braun einfängt, ist tatsächlich Weltgeschichte aus deutscher Sicht: In den Jahren bis zur Wende das mühevolle Klein-Klein des Durchhaltens mit dem Zusammenbruch des Ostblocks als Schlusspunkt; danach die Vorboten der heutigen Krisen: 09/11, Irakkrieg und soziale Ausgrenzung. Volker Braun zeigt uns mit seinen privaten ‚Werktagen‘ nur zu deutlich auch die Zündschnüre heutiger Brandherde.“

„Wann sag ich wieder mein und meine alle.“ – So endet „Das Eigentum“, eines der bekanntesten Gedichte Volker Brauns. Entstanden im Juli 1990, greift es voraus auf den anstehenden Umbruch der Besitzverhältnisse. Der in Dresden geborene Dichter ist sich über die Jahrzehnte treu geblieben: als politischer Chronist auf dem Feld des Poetischen. In der DDR bewegte sich der Dramatiker, Lyriker und Erzähler auf dem schmalen Grat zwischen Noch-Wirken-Können und Sich-Zurücknehmen, in fortwährendem Ringen mit der Kulturpolitik.

Nach der Wende wird er ungeliebter Verteidiger einer Gesellschaftsutopie, die jedem Platz zum solidarischen Leben lassen will. In den „Werktagen“ dokumentiert Braun die Begleitumstände seiner Texte; erzählt von den Mühen beim Verfassen und Veröffentlichen, von den Praktiken der Zensur und den Taktiken, ihr zu entgehen; von missglückten und gelungenen Begegnungen im politischen und privaten Raum, von Träumen und Lektüren sowie öffentlichen Lesungen und Auftritten in einer von gesellschaftlichen Um- und Aufbrüchen geprägten Zeit. Daraus entsteht ein Arbeitsjournal in Form einer deutsch-deutschen Chronik, abrufbar als Erinnerung eines kollektiven wie individuellen Gedächtnisses.

Veranstaltungshinweis: Am 6. Mai um 20 Uhr findet in der Volksbühne Berlin, Roter Salon, die Premiere der Hörspiel-Inszenierung „Die Werktage“, produziert von MDR KULTUR zusammen mit dem Rundfunk Berlin-Brandenburg und Deutschlandfunk Kultur, statt. Interessierte können Karten direkt bei der Volksbühne Berlin bestellen.

Pressekontakt:
MDR, Presse und Information,
Tel.: (0341) 3 00 64 55,
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel